+
Der neue Maria Thalheimer Feuerwehr-Vorstand (v. l.): Kreisbrandmeister Franz Ganslmaier, Kommandant Harald Eberl, Thomas Huber, Konrad Sturz, Manfred Rampf, Bernhar d Schäffler, Robert Moosrainer, Franziska Eberl, Bürgermeister Hans Wiesmaier, Sarah Limmer, Roman Auer, Justin Rosenberger und Lambert Bart. Vorsitzender Christian Obermaier ist derzeit im Krankenstand.

Bilanz bei JHV

Feuerwehr Maria Thalheim: Vorstand fast unverändert im Amt bestätigt

Fast komplett in seinen Ämtern bestätigt wurde der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Maria Thalheim in der Jahreshauptversammlung im Ristorante L’Italiano.

Maria Thalheim – Fast komplett in seinen Ämtern bestätigt wurde der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Maria Thalheim in der Jahreshauptversammlung im Ristorante L’Italiano. Nur Bartholomäus Algasinger gab aus Zeitgründen seinen Posten als 2. Vorsitzender auf.

Nach einem Gottesdienst im Gedenken an die verstorbenen Feuerwehrleute hatten sich rund 50 Mitglieder zu Rück- und Ausblick getroffen. In Vertretung des erkrankten Vorsitzenden Christian Obermaier übernahm Kommandant Harald Eberl die Aufgabe, auf das vergangene Jahr zurückzublicken: „Derzeit hat die Feuerwehr 219 Mitglieder, darunter 61 Aktive mit insgesamt elf Frauen und acht Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr.“ Drei neuen Feuerwehrleuten stehen zwei Austritte gegenüber, insgesamt elf Aktive bekamen in der Versammlung Urkunden als Feuerwehr- oder Oberfeuermann überreicht. Außerdem ehrte Eberl für 30 Jahre aktiven Dienst Richard Bachmaier.

19 Einsätze im Jahr 2019

19 Mal musste die Feuerwehr 2019 zu Einsätzen ausrücken, wie Schriftführer Bernhard Schäffler berichtete. Dazu zählten Technische Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen, die Hilfsaktion bei der Schnee-Katastrophe in Berchtesgaden oder die Organisationsunterstützung beim Dorffest und der 600-Jahr-Feier der Wallfahrtskirche. Aber auch umgestürzte Bäume galt es zu beseitigen, und einmal wurde die Wehr zu einem angeblich rauchenden Flugzeug gerufen, das dann doch nicht brannte. Außerdem standen 13 Übungen auf dem Programm, die jährliche Christbaumversteigerung und der Kreisjugendfeuerwehrtag mit fast 400 Jugendlichen. Dafür bedankte sich auch Kreisbrandmeister Franz Ganslmaier.

Ordentliche Kasse

Die Kasse der Feuerwehr ist nach Aussage der Kassenprüfer Alois Korber und Bernhard Schuster, von Kassier Konrad Sturz wieder ordentlich geführt worden. Als Bilanz zeigen sich Einnahmen von rund 10 000 Euro und etwa 8500 Euro Ausgaben. Dazu Sturz: „In zehn Jahren habe ich mittlerweile rund 250 000 Euro bewegt.“ Auch Jugendkassierin Franziska Eberl, konnte über Einnahmen von rund 3500 Euro und über etwa 1500 Euro Ausgaben berichten. 1000 Euro vom Feuerwehrverein sowie die Spenden beim Maibaum gingen, wie Kommandant Eberl erwähnte, als Soforthilfe an die Familie Humm.

Viel Lob für das selbstlose Engagement der Feuerwehr kam auch von Bürgermeister Hans Wiesmaier, der auch als Wahlleiter fungierte. „Die Thalheimer Wehr steht tadellos da, Ihr macht das mit Herz und Seele. Es ist eine schöne Sache, für andere da zu sein. Denn nur, wenn wir selbst etwas unternehmen, geht’s für uns und unsere Gesellschaft weiter. Und alle 30 Jahre bekommt ihr dann auch eine neue Pumpe“, sagte er.  fez

Der neue Vorstand:

Vorsitzender: Christian Obermaier. 2. Vorsitzender: Lambert Bart.
Kassier:Konrad Sturz.
Schriftführer: Bernhard Schäffler.
Jugendwartin: Sarah Limmer. Jugendkassierin: Franziska Eberl.

Beisitzer/Gerätewarte: Thomas Huber, Justin Rosenberger, Manfred Rampf, Robert Moosrainer.
Kassenprüfer: Alois Korber und Bernhard Schuster.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Buch und Pastetten enttäuscht: Bald keine Bank mehr am Ort
Für große Überraschung sorgt in Pastetten und Buch die angekündigte Schließung der Geschäftsstellen der VR-Bank Erding. In Pastetten wird es immerhin noch …
Buch und Pastetten enttäuscht: Bald keine Bank mehr am Ort
Eine ganze Klinik in 14 Tagen
Die Notfall-Corona-Klinik im Fliegerhorst ist so gut wie fertig. Doch ob sie auch gebraucht wird, weiß heute niemand. Die Zahl der Covid-19-Patienten ist am Mittwochvon …
Eine ganze Klinik in 14 Tagen
Coronavirus im Landkreis: Kurve flacht ab – „Nur“ 15 Neuinfektionen – Newsticker
Am 4. März wurde der erste Coronafall im Landkreis registriert. 28 Tage später gibt es 327 Infizierte. Die Kurve flacht ab. Allerdings noch nicht schnell genug.
Coronavirus im Landkreis: Kurve flacht ab – „Nur“ 15 Neuinfektionen – Newsticker
Interview zum Weltminentag: „Für Kriegsaltlasten gibt es keinen Waffenstillstand“
Der 4. April ist Weltminentag. Mit vorne dran im Kampf gegen diese hinterhältigen Waffen ist ein Langenpreisinger Verein: „One Step further – EOD for Peace e.V.“ lautet …
Interview zum Weltminentag: „Für Kriegsaltlasten gibt es keinen Waffenstillstand“

Kommentare