+
Beim „Gruaba z’Gruab“ haben Julius (l.) und Felix den Fünf-Meter-Maibaum bekommen. Unser Bild zeigt sie mit ihrer Mama Maria Schneller und dem „Gruaba“, Martin Gruber.

Familie stellt im Garten ein kleines Prachtstangerl auf

Der Kemodinger Mini-Maibaum

Diese Familie lässt sich die Stimmung wegen der aus Corona-Gründen ins Wasser gefallenen Maibaum-Feierlichkeiten nicht vermiesen. Wenn vier Enkel eine pfiffige Idee haben und einen begeisterungsfähigen Großvater, dann bekommt ein in diesen Tagen fast unmöglich gewordener urbayerischer Brauch doch noch eine Würdigung.

Kemoding – Denn Julius (8) und Felix (6) Schneller aus Kemoding sowie ihre Cousinen Paula (8) und Franziska (4) Gastager aus Trostberg bei Traunstein fanden es lustig, im Garten von Opa Andreas Faltermaier in Kemoding einen eigenen kleinen Maibaum aufzustellen.

Gesagt, getan: Bei Martin Gruber, dem „Gruaba z’Gruab“, einem Landwirt und Waldbesitzer, wurde „zu einem sehr günstigen Preis“ eine rund fünf Meter lange Fichte erworben und nach Kemoding gebracht. Dort haben die beiden Buben mithilfe ihres Großvaters nun die Rinde abgeschält und das kleine Prachtstangerl traditionell weiß-blau angestrichen.

Der Baum bekommt aber auch noch vier Tafeln, selbstverständlich kindgerecht verziert. Andreas Faltermaier sagt dazu mit einem Schmunzeln: „Unter anderem ist auch ein Dinosaurier zu sehen.“

Und so werden die beiden Familien am 1. Mai mit Corona-gerechtem Abstand das außergewöhnliche Stangerl im Garten feiern.  fez

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Keine Schülerbeförderung zur Corona-Zeit: Forstern unterstützt Busunternehmen
Die Gemeinde Forstern unterstützt das Busunternehmen Larcher Touristik GmbH, das für die Schülerbeförderung zuständig ist, finanziell. Dieser Beschluss fiel in der …
Keine Schülerbeförderung zur Corona-Zeit: Forstern unterstützt Busunternehmen
Bebauungspläne: Wartenberg lässt keine Ausnahmen zu
Bebauungspläne werden nicht aufgestellt, damit jeder von den Festsetzungen befreit wird. Das ist das neue Motto im Wartenberger Bauausschuss.
Bebauungspläne: Wartenberg lässt keine Ausnahmen zu
Motorschaden beim Autokino
Gemütlich mit Popcorn und Getränken im Auto sitzen und einen Film genießen: Die Ankündigung eines Autokinos für Dorfen hat viele Kinofans begeistert. Doch daraus wird …
Motorschaden beim Autokino
Erding: Schuh Gerlspeck und Modehaus Kraus räumen ihre Lager aus
Corona macht‘s nötig: Das Schuhgeschäft Gerlspeck und das Modehaus Kraus in Erding starten am Donnerstag, 4. Juni, zum ersten gemeinsamen Lagerverkauf.
Erding: Schuh Gerlspeck und Modehaus Kraus räumen ihre Lager aus

Kommentare