Franziska Pöppl aus Fraunberg hat rund 300 Mund-Nase-Masken genäht und verkauft. Über den Erlös darf sich das Palliativ Team Erding freuen.
+
Schöne Geste: Franziska Pöppl (M.) hat rund 300 Masken genäht, verkauft und den Erlös ans Palliativ Team Erding gespendet. Dessen pflegerischer Leiter Steffen Ziener und die ärztliche Leiterin Dr. Elke Rockingham freuten sich darüber sehr. Alle drei tragen übrigens von Pöppl genähte Masken.

Franziska Pöppl engagiert sich ehrenamtlich

Bis 1 Uhr nachts Stoffmasken genäht – Erlös ans Palliativ Team Erding gespendet

  • Veronika Macht
    vonVeronika Macht
    schließen

Franziska Pöppl aus Fraunberg hat rund 300 Mund-Nase-Masken genäht und verkauft. Über den Erlös darf sich das Palliativ Team Erding freuen.

Fraunberg/ErdingDie Nähmaschine ist bei Franziska Pöppl aus der Gemeinde Fraunberg heiß gelaufen. Insgesamt rund 300 Mund-Nasen-Masken hat sie mit Unterstützung ihrer Mama Margarete genäht und für den guten Zweck verkauft. 2000 Euro sind so zusammengekommen, die Pöppl ans Palliativ Team Erding (PTE) übergab.

Die Idee, selbst Stoffmasken zu nähen, ist der jungen Frau schon gekommen, bevor es in Bayern die Maskenpflicht gab. Wie viele Stunden die 26-Jährige in die rund 300 Stück investiert hat, kann die gelernte Damenschneiderin, die bei einer Münchner Firma für Trachtenmoden arbeitet, nicht genau sagen.

Masken waren rasch ausverkauft

Mutter Margarete hat beim Zuschnitt der Stoffe geholfen und ihrer Tochter zugearbeitet. Die wiederum hat genäht, genäht, genäht – „am Freitag vor dem ersten Verkaufswochenende bis 1 Uhr nachts, um entsprechende Mengen herzustellen“, erzählt Pöppl. Masken mit unterschiedlichen Designs für Frauen und Männer sind entstanden – und sie waren rasch ausverkauft. Für sieben Euro pro Stück gab’s die Masken in den drei Filialen der Bäckerei Sellmaier in Fraunberg, Maria Thalheim und Reichenkirchen sowie im Hofladen der Familie Ippisch in Eichenkofen.

Beim Palliativ Team Erding war die Freude über die 2000 Euro groß. „Ich finde das eine super Idee, die einen tollen Gedanken trägt“, sagte Steffen Ziener, pflegerischer Leiter beim PTE, über das Maskennähen für den guten Zweck. 

Vroni Macht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Thalheimer Immergrün-Schützen trauern um ihren Ehrenvorsitzenden
Er war mit Leib und Seele Schütze, und zwar im Verein Immergrün Thalheim: Wann immer es seine Zeit erlaubte, fuhr Johann Braun von seinem Wohnort Taufkirchen hin zu …
Thalheimer Immergrün-Schützen trauern um ihren Ehrenvorsitzenden
Keine Chance für Reiterhof
Ein Reiterhof mit 40 Pferden, einer Reithalle vom Turniermaß 60 mal 20 Metern, einem Heulager, einem Betriebsleiterwohnhaus – und das alles in recht mondänem Stil an …
Keine Chance für Reiterhof
Forsterner holen sich Ideen für Mehrgenerationen-Wohnen
Die Seniorenreferenten und der Seniorenbeirat von Forstern haben ein genossenschaftliches Mehrgenerationen-Projekt besichtigt - und sich Ideen für den eigenen Ort geholt.
Forsterner holen sich Ideen für Mehrgenerationen-Wohnen
Auto biegt trotz Gegenverkehrs ab: Mädchen (9) verletzt
Direkt an der Autobahnauffahrt Langenpreising hat es am Dienstagnachmittag gekracht. Unter den Verletzten ist ein neun Jahre altes Mädchen.
Auto biegt trotz Gegenverkehrs ab: Mädchen (9) verletzt

Kommentare