+
Gewappnet für den sicheren Schulweg sind die Reichenkirchener Neuschüler. Sie wurden begleitet von (v. l.) Klassenleiterin Andrea Scharstein, Organisator Hermann Engl von der Wartenberger Verkehrswacht und Polizist Hans Leininger. Im Hintergrund zu sehen ist Busfahrer Michael Wünsch. 

Verkehrserziehung gleich am zweiten Schultag

Polizei und Verkehrswacht weisen neue Grundschüler ein

Die Schulanfänger aus Reichenkirchen und Maria Thalheim bekamen am zweiten Schultag eine Verkehrserziehung von der Polizei und Verkehrswacht.

Maria Thalheim/Reichenkirchen – Die Sicherheit auf dem Schulweg wird für die insgesamt 36 ABC-Schützlinge der Grundschulen Maria Thalheim und Reichenkirchen in der Gemeinde Fraunberg groß geschrieben. Schon am zweiten Schultag gab es einen Verkehrserziehungstag für Fraunbergs Neuschüler. Bürgermeister Hans Wiesmaier begrüßte sie: „Wir wollen, dass ihr immer sicher in die Schule und wieder nach Hause kommt.“

Hermann Engl, Vorsitzender der Wartenberger Gebietsverkehrswacht, hatte den Tag mit der Polizei und dem Busunternehmen Scharf organisiert. Polizeioberkommissar Hans Leininger von der Polizeidirektion Erding, der im Landkreis für die Verkehrserziehung in Kindergärten und Schulen zuständig ist, erklärte den Kindern alles Wichtige über das richtige Verhalten im Straßenverkehr und auf dem Schulweg. An den Bushaltestellen wurde anschließend die Praxis geübt.

Hören, sehen, gehen

„Merkt euch gut: hören, sehen, gehen – und wenn kein Fahrzeug kommt, dann aber flott die Straße überqueren“, sagte Leininger. Auch das richtige Einsteigen in den Schulbus ohne Drängeln wurde geübt. „Den Schulranzen müsst ihr dabei an die Hand nehmen. Sollte es vorkommen, dass euch etwas runterfällt Richtung Bordsteinkante – ein Stift oder Ähnliches –, während sich der Schulbus nähert, erst abwarten, bis dieser ganz gehalten hat. Dann sofort dem Busfahrer Bescheid sagen, der hilft euch immer. Niemals selbst unter den Bus kriechen“, sagte Leininger. Ein Schulbus sei fünfmal so schwer wie ein Elefant.

Engl überreichte den 19 Reichenkirchener und 17 Maria Thalheimer Schülern auffällige, bei Dämmerung oder Dunkelheit leuchtende gelbe Kappen, damit sie besser und schneller erkannt werden. Gesponsert wird die Aktion seit Jahrzehnten von der Sparkasse Erding mit der Zweigstelle Wartenberg und der Verkehrswacht Wartenberg. Die Firma Scharf sponserte die gelben Warnwesten, die für die Sicherheit der ABC-Schützen auf dem Schulweg sorgen.

Die 19 ABC-Schützen

der Klasse 1a aus Reichenkirchen, deren Einschulung unsere Zeitung begleitet hat: Klara Baumgartner, Hanna Ott, Lisa Haider, Tobias Ott, Emilia Lechner, Antonia Obermaier, Ron Mirr, Thomas Beetz, Felix Ott, Maximilian Maikath, Regina Lanzinger, Raphael Dlugosch, Theresa Gäch, Matheo Hulm, Alexander Ott, Lara Großmann, Anna Sepp, Emilia Vieregg und Zoe Vogler.

Thomas Obermeier

Mehr Nachrichten aus dem Landkreis lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann erschießt zwei Beamte bei Verhör - zuvor sorgte er am Flughafen München für Aufregung
Alejandro M. hat in Triest zwei Polizisten erschossen. Der 29-Jährige war 2018 am Flughafen München auffällig geworden, als er in den Sicherheitsbereich eindrang.
Mann erschießt zwei Beamte bei Verhör - zuvor sorgte er am Flughafen München für Aufregung
Heftiger Schlagabtausch um AfD-Fraktion
Der Kreistag ist gestern Nachmittag politisch nach rechts gerückt. Das Plenum nahm die Auflösung der ÖDP-Fraktion zur Kenntnis, ebenso die Neugründung der …
Heftiger Schlagabtausch um AfD-Fraktion
Altenerding 2 gewinnt umkämpftes Derby beim TSV Taufkirchen
Die Handballerinnen der SpVgg Altenerding 2 gewinnt das Bezirksliga-Derby beim TSV Taufkirchen. Die Damen an der Vils sind mit ihrer Leistung dennoch zufrieden.
Altenerding 2 gewinnt umkämpftes Derby beim TSV Taufkirchen
Neues zum Finsinger Naturkindergarten
In Finsing soll ein Naturkindergarten entstehen. Dazu gab es erste Gespräche mit Kita-Trägern.
Neues zum Finsinger Naturkindergarten

Kommentare