+

Gartenbauverein Fraunberg

Fruchtbare Arbeit für die Natur

Auf ein gelungenes Jubiläumsjahr blickte der Fraunberger Gartenbauverein in der Generalversammlung zurück. Nach einem Gedenkgottesdienst trafen sich 70 der 132 Mitglieder im Gasthaus Stulberger. Bei den Fraunberger Gartlern herrsche eine super Gemeinschaft, lobte der Geschäftsführer des Kreisverbands für Gartenbau und Landschaftspflege, August Groh.

Fraunberg –„Wir freuen uns, wenn wir rührige Vereine im Landkreis haben“, erklärte Groh. Positiv sei für ihn auch die Zusammenarbeit des Vereins mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV). „Bleibt dran, das befruchtet alle“, sagte der Wartenberger.

Vorsitzende Traudl Fischer berichtete von einem bunten Strauß an Aktivitäten. Darunter war eine Baumpflanzaktion im April. Mit Erstkommunionkindern und zwei Schulklassen sowie dem örtlichen LBV wurden sechs Bäume gesetzt. Außerdem hatten Mitglieder des Gartenbauvereins wieder Blumenkästen an der Strogenbrücke angebracht. Das Highlight war laut Fischer das 40-jährige Vereinsjubiläum Mitte Juni auf dem Schlossgelände. Im August fand bei Rainer Diranko eine Nachfeier für alle Helfer statt.

Bei sieben Arbeitseinsätzen wurden der Dorfplatz und das Kriegerdenkmal gepflegt. Diranko habe von den 15 Ruhe-Rastbänken rund um Fraunberg fünf neu gestrichen und alle Bänke im Jahr ausgemäht, erzählte Fischer. Mit Unterstützung von Gerd Fischer hätten Ehrenvorsitzender Hans Angermaier und Denis Klassen für den richtigen Baumschnitt gesorgt.

Vize-Bürgermeister Hans Rasthofer zeigte sich überrascht über die vielfältigen Aktivitäten des Vereins. Er dankte den Mitgliedern für die tolle Arbeit. Am Ende konnten sich Mitglieder bei der Vorsitzenden für den heuer wieder stattfindenden Adventskalender melden.

Für 15-jährige Vereinstreue wurden Andrea Gruber, Christian Herzog und Hildegard Rasthofer mit bronzener Vereinsnadel und Urkunde geehrt. Groh steckte Rosmarie Preuße für 25 Jahre die Ehrennadel in Silber an. Bereits 30 Jahre gehören Anni Angermaier, Gerlinde Kainz, Gerdi Kretschmann und Peter Korbl dem Verein an.  tom

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Liebe bahnte sich durch die Musik den Weg
Die Musik hat den Fast-Schweizer Peter Hackel und Claudia Góndola de Hackel aus Argentinien zusammengeführt. Die Musik war es auch, die den Gitarristen und die Flötistin …
Die Liebe bahnte sich durch die Musik den Weg
Roller-Diebe demolieren ihre Beute - und das ist kein Einzelfall
Motorroller stehlen und dann kaputt machen: Diese sonderbare Masche ist gerade in und um Hörlkofen zu erleben. Ob hier eine organisierte Bande am Werk ist oder ob es …
Roller-Diebe demolieren ihre Beute - und das ist kein Einzelfall
Heirat mit Moosburg machte den Weg frei
Mit einem Gottesdienst feiern Wartenbergs evangelische Christen am Pfingstsonntag den 25. Geburtstag ihrer Friedenskirche. Höchste Zeit also, auf die …
Heirat mit Moosburg machte den Weg frei
Skulptur könnte polarisieren: Der blaue Blickfang
Er ist knapp sieben Meter groß, in kräftigem Blau gehalten und ziert den Vorplatz der Raiffeisenbank Erding: der Morning Man.
Skulptur könnte polarisieren: Der blaue Blickfang

Kommentare