+
Die Erschließungsarbeiten an der Bachhamer Straße haben begonnen.

Gemeinderat

Fraunberg im Baufieber

Die Parzellen in der Erweiterung des Wohngebiets an der Bachhamer Straße sind heiß begehrt. Der Gemeinderat hat darüber hinaus weitere Anträge vorliegen.

Fraunberg – Die Firma Brandl aus Neufraunhofen hat mit den Erschließungsarbeiten für die Erweiterung des Fraunberger Baugebietes an der Bachhamer Straße begonnen. Für die 17 neuen Bauplätze liegen der Gemeinde gut 100 Bewerbungen vor. Die Auswahl trifft demnächst der Gemeinderat. Die Glücklichen können dann ab Herbst bereits mit dem Bauen beginnen.

Der Flächennutzungsplan im Ortsteil Vorderbaumberg kann geändert werden. Diesen Grundsatzbeschluss fasste der Gemeinderat Fraunberg einstimmig. Die konkreten Inhalte der Änderung sind allerdings noch zu beschließen und bedürfen der Zustimmung des Landratsamtes sowie möglicher Betroffener.

Ausgelöst wurde das Prozedere durch einen Bauwerber. Er möchte hier in der Nähe seiner Wohnung einen Gewerbebetrieb errichten, dadurch würde das betreffende Areal zum Mischgebiet.

Keine Änderung des Bebauungsplans möchte das Gremium hingegen beim neuen Baugebiet „Im Süden von Reichenkirchen“. Hier plant ein Bauwerber – zusätzlich zu den bereits vorgesehenen acht Doppelhäusern – auf einer großen Parzelle einen Vierspänner. Bisher waren dort von diesem Bauwerber nur drei Wohneinheiten vorgesehen. Um das bereits angelaufene Genehmigungsverfahren nicht aufzuhalten, soll der bisherige Plan weiter verfolgt und vielleicht erst im Nachgang eine mögliche Veränderung erfolgen.

Weil sich einige Bürger im Ortsteil Bachham eine bessere Straßenbeleuchtung wünschen, stimmte der Gemeinderat einer Erweiterung grundsätzlich zu. Allerdings möchte Bürgermeister Hans Wiesmaier zunächst die betroffenen Anwohner nach einer genauen Positionierung von drei möglichen Lampen befragen. Zudem wird eine Kostenschätzung eingeholt.

Friedbert Holz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dorfens Rathaus ist Geschichte
Seit dem Mittag ist der Blick vom Rathausplatz zum Marienhof-Gebäude frei.
Dorfens Rathaus ist Geschichte
Letzter Blick in die Seele des Rathauses
Sezierte Architektur: Nur noch das Gerippe des Dorfener Rathauses steht. Bis Mitte der Woche soll das Haus endgültig dem Erdboden gleichgemacht sein. Judith Gilbert hat …
Letzter Blick in die Seele des Rathauses
Die Nachwuchswerbung läuft auf Hochtouren
Zu 27 Einsätzen musste die Feuerwehr Niederneuching im vergangenen Jahr ausrücken. Es sei ein durchschnittliches Jahr gewesen, lautete das Resümee in der …
Die Nachwuchswerbung läuft auf Hochtouren
Erstkommunionkinder pflanzen Apfelbaum
Gemeinschaftsaktion mit Sinn: Die fünf ortsansässigen Fraunberger Erstkommunionkinder haben gemeinsam mit dem Fraunberger Gartenbauverein mit Vorsitzender Traudl Fischer …
Erstkommunionkinder pflanzen Apfelbaum

Kommentare