+
Der Tatort in Grucking. hier geschah die schlimme Tat.

Bluttat in Fraunberg

Streit auf Feier eskaliert: Mann schlägt 27-Jährigem Beil auf den Kopf

  • schließen

Ein Beil in den Kopf geschlagen hat ein Mann (52) am Sonntag seinem 27-jährigen Gegenüber. Die beiden waren auf einer Feier in Streit geraten. Dann geschah alles ganz plötzlich.

Grucking – Brutales Gewaltverbrechen im beschaulichen Dorf Grucking (Gemeinde Fraunberg). In der Nacht auf Sonntag hat ein Freisinger (52) einem 27-Jährigen aus dem Ort bei einer Geburtstagsfeier ein Beil auf den Kopf geschlagen. Die Kripo Erding ermittelt wegen versuchter Tötung.

Versuchte Tötung in Grucking: Mann schlägt 27-Jährigem Beil auf den Kopf

Der Tatverdächtige, ein Rumäne, befindet sich in Untersuchungshaft – und schweigt auf Anraten seines Pflichtverteidigers. Die Party begann am Samstagabend in einer früheren Kfz-Werkstätte. Es dürfte gut Alkohol geflossen sein. Im Verlauf der Nacht, etwa zwischen 2 und 4 Uhr, gerieten der 52-Jährige, ein Kraftfahrer aus Freising, und das spätere Opfer miteinander in Streit. Der junge Mann lebt in Grucking, wohl in unmittelbarer Nähe des Tatorts.

Der junge Mann, ebenfalls Rumäne, lebt in Grucking, wohl in unmittelbarer Nähe des Tatorts. „Wer angefangen hat, und um was es im Streit ging, müssen wir noch ermitteln“, berichtet Peter Grießer vom Polizeipräsidium Oberbayern Nord. Es sei auch noch unklar, ob sich beide vorher gekannt haben. Keiner von ihnen soll der Gastgeber gewesen sein. Die Halle war den Feiernden überlassen worden.

Beil auf den Kopf geschlagen: Junger Mann kommt in Notaufnahme

Der Streit eskalierte auf tragische Weise. Der Freisinger schlug dem Gruckinger ein Beil auf den Kopf. Woher er dieses plötzlich hatte, ist ebenfalls Bestandteil der Ermittlungen. Der Gruckinger wurde in den frühen Morgenstunden in die Notaufnahme des Klinikums Erding eingeliefert.

Der 27-Jährige erlitt laut Präsidium schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Er ist nach wie vor in stationärer Behandlung. Die Ärzte erkannten, dass ihr Patient Opfer eines Verbrechens geworden sein musste – und verständigten umgehend die Polizei. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Erding übernahm die Anfangsermittlungen, nun ist die Mordkommission zuständig.

Junger Mann mit Beil auf den Kopf: Zeugenaussagen führten zum Täter

Am Tatort, der Kfz-Halle mit Zimmern im Gebäude, konnten Beamte das Beil sicherstellen. Diverse Gäste der Feier wurden vernommen. „Dabei ist der Name des Angreifers gefallen“, berichtet Grießer. Dessen Festnahme gelang am Sonntagabend in Freising. Die Staatsanwaltschaft Landshut beantragte Haftbefehl. Ein Ermittlungsrichter am Amtsgericht Erding erließ diesen. 

Der mutmaßlichen Täter bekam einen Pflichtverteidiger. „Auf dessen Anraten hin äußert sich der Inhaftierte bislang nicht“, so Grießer. Das Opfer habe bis dato noch nicht konkreter vernommen werden können. Dem Freisinger droht eine mehrjährige Haftstrafe.

Auch interessant: Nancy Tundis leidet unter der schweren Krankheit Lipödem. Dennoch will die Krankenkasse die Kosten für eine Operation nicht übernehmen. Jetzt kämpft die 20-Jährige dagegen.

Lesen Sie auch: Drama in Ried bei Kochel. Ein Opa und sein Enkel sind von einem Zug erfasst und getötet worden. Der Bahnübergang war unbeschrankt. Das ganze Dorf steht unter Schock.

In einem Fußball-Zeltlager in Nördlingen sind einem neunjährigen Jungen die Sicherungen durchgebrannt: Nach einer harmlosen Schubserei prügelte und würgte er einen älteren Jungen krankenhausreif.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Autobahn A94: Pfusch am Bau? Lärmgeplagte Anwohner lassen nicht locker
Rund um die Uhr Autobahnlärm: Die Bürger in den Orten rund um die neue A94 sind verzweifelt. Bei einem Ortstermin mit Politikern machten die Anwohner ihrer Wut Luft.
Neue Autobahn A94: Pfusch am Bau? Lärmgeplagte Anwohner lassen nicht locker
Flughafen München: Pläne für Expresszug gescheitert - Politiker machen Unmut Luft
Eine Expressbahn zum Münchner Flughafen wird es vorerst nicht geben. Der Airport hat entsprechende Pläne nun begraben. Politiker machen ihrem Ärger Luft.
Flughafen München: Pläne für Expresszug gescheitert - Politiker machen Unmut Luft
Breite Lösung für die Hartlbrücke
Risse, Spurrillen, Schlaglöcher und und und: Die Wartenberger Hartlbrücke ist schon seit langem in schlechtem Zustand. Deswegen hat sich der Marktrat in seiner Sitzung …
Breite Lösung für die Hartlbrücke
Gutachten bringt „nichts außer Marderspuren“
Noch nicht angepackt werden konnte in Forstern der Hochwasserschutz beim Hirschbach. Der Grund für die Verzögerung: Der BN hatte seltene Vögel und andere Tiere vermutet. 
Gutachten bringt „nichts außer Marderspuren“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion