+
Der Vorstand (sitzend, v. l.): Schützenmeister Gerhard Zehetner und Vize Günther Eschbaumer; (stehend, v. l.) Hermann Eschbaumer, Peter Graße, Tom Ascher, Sabrina Gels, Wahlleiter und Bürgermeister Hans Wiesmaier, Sabine Ramm, Bernadette Reiser, Alexandra Esch baumer, Georg Georgakos, Andrea Gruber, Stefan Angermaier, Maria Daschinger und Günther Gruber. Nicht auf dem Bild: Melanie Höllinger, Stephan Scharl und Sandro Gruber. 

Jahreshauptversammlung

Hubertus Fraunberg: Neuer Vorstandsposten und eine Rüge vom Gauschützenmeister

Hubertus-Vorsitzender Gerhard Zehetner hat seine erste Amtszeit perfekt gemeistert. Nach der einstimmigen Wiederwahl von ihm und seinem Vize Günther Eschbaumer in der Mitgliederversammlung der Fraunberger Schützen im Gasthaus Stulberger möchte Zehetner nun unter dem Motto des Neujahrsempfangs der Gemeinde, „Miteinander sind wir stark“, in ein erfolgreiches weiteres Jahr starten.

Fraunberg – „Durch den großartigen Zusammenhalt wurden 2019 das Sektionsschießen bei uns in Fraunberg und unsere 90-jährige Vereinsjubiläumsfeier zu gelungenen Events“, freute sich der Schützenchef des 153 Mitglieder starken Vereins. Regelmäßig seien 20 Jugendliche an den Schießständen, „was uns für die Zukunft sehr positiv stimmt“. Leider seien mit Hans Wiesmüller, dem Fraunberger Bäcker, und Hans Kreitner zwei treue Mitglieder verstorben.

Bei den Neuwahlen gab es später auf mehreren Positionen Veränderungen (siehe Textende). Aber nun zum Sportlichen: Durch den Meistertitel stieg die zweite Mannschaft auch dank bester Einzelschützin Melanie Höllinger von der Gauliga in die Gauoberliga auf. Beim Sektionsschießen wurde der Titel in der Mannschaftswertung verteidigt. Vize-LG-Sektionskönig wurde Sandro Gruber (101,5 Ringe) und Sabrina Gels bei den Damen LG-Sektionskönigin (102,5). Vize-Sektionskönig LP war Günther Eschbaumer mit einem 48,7 Teiler. In der Jugendklasse siegte Johannes Daschinger, Rebecca Eschbaumer wurde Zweite, und bei den Schülern siegte Johanna Ramm.

Böllerschussmeister Günther Gruber berichtete von bereits auf Hochtouren laufenden Vorbereitungen: „Am Vatertag, 21. Mai, findet das Landkreisböllertreffen bei uns in Fraunberg im Rahmen des 100-jährigen Kriegerjubiläums statt.“ Ausdrücklich betonte Gruber: „Die Schießen wurden und sind jedes Mal bei der Gemeinde und der Polizei vorschriftsmäßig angemeldet.“

Schriftführer Hermann Eschbaumer verwies bei seinem Rückblick auf ein großes Highlight: das 600-jährige Wallfahrtjubiläum in Maria Thalheim. Ein letztes Mal berichtete Schatzmeisterin Melanie Höllinger, seit kurzem Mutter, von den Finanzen. Bei einem Umsatz von fast 50 000 Euro hatte sie letztlich 1000 Euro weniger in der Kasse. Gründe: die Gebühr für die Standabnahme, Gewehr-Kauf und schlechtes Wetter bei der Sonnenwendfeier. Der Entlastung wurde dennoch einstimmig stattgegeben. Anschließend übergab Höllinger die gut gefüllte Kasse an ihre Nachfolgerin Alexandra Eschbaumer.

Danach wurden einstimmig die Vereinsbeiträge von 42,95 Euro für Erwachsene, 18,41 für die Jugend und 9,20 für Schüler auf 45, 20 und 10 Euro geringfügig erhöht.

Erstmals wurde wegen der vielen Jugendlichen mit Georg Georgakos ein 3. Sportleiter gewählt. „Warum kommen die Hubertusschützen nicht zum Gaupreisschießen?“, rügte Gauschützenmeister Klaus Waldherr die Mitglieder. „Da waren nur vier von euch da. Beim Sektionsschießen seids mit 60 Schützen vertreten.“(Ein Bericht zu Ehrungen und dem neuen Ehrenmitglied Alois Ascher folgt.)

Der Vorstand:

Schützenmeister: Gerhard Zehetner, 2. Schützenmeister Günther Eschbaumer. Schriftführer: Hermann Eschbaumer, 2. Schriftführer: Sandro Gruber. Sportleiter: Stephan Scharl, 2. Sportleiterin: Sabrina Gels, 3. Sportleiter: Georg Georgakos (neu). Jugendleiter: Thomas Ascher, 2. Jugendleiter: Gerhard Zehetner (für Melanie Höllinger). Kassierin: Alexandra Eschbaumer (für Melanie Höllinger), 2. Kassierin: Bernadette Reiser (für Tom Engelhardt). Damenleiterin: Maria Daschinger. Zeugwart: Stefan Angermaier (für Markus Graser). Böllerschussmeister: Günther Gruber, Fähnrich: Stefan Reiser. Fahnenbegleiter: Joseph Ramm und Stefan Angermaier. Beisitzer: Peter Graße, Sabine Ramm und Andrea Gruber (für Franz Angermaier und Alois Ascher). Kassenprüferinnen: Manuela Kainz, Melanie Höllinger (für Irmi Fischer). Schützenheim-Beauftragte: Maria Daschinger. THOMAS OBERMEIER

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Altes Kirchascher Feuerwehrfahrzeug: Neue Mission in Bosnien
Im Herbst 2019 wurden für die Feuerwehren Bockhorn und Kirchasch bekanntlich zwei neue Fahrzeuge angeschafft und die alten außer Dienst gestellt. Nun bekommt das 27 …
Altes Kirchascher Feuerwehrfahrzeug: Neue Mission in Bosnien
Coronavirus-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
In Rosenheim steht das Starkbierfest unter Verdacht, die Corona-Lage verschlimmert zu haben. Auch Erding und Freising sind stark betroffen.
Coronavirus-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
„Wenn Sie tot sind“ - Notärztin am Flughafen München legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
Katja Suding, stellvertretende FDP-Vorsitzende, hat ihre Gedanken zur Corona-Krise auf Twitter geteilt. Eine Notärztin des Flughafens München reagierte heftig.
„Wenn Sie tot sind“ - Notärztin am Flughafen München legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
Coronavirus im Landkreis Erding: Verdopplungsrate liegt bei 9,5 Tagen – Newsticker
Im Landkreis Erding haben sich 401 Menschen mit dem Sars-Cov-2 infiziert. Bereits drei Landkreis-Bürger sind aufgrund von Covid-19 verstorben.
Coronavirus im Landkreis Erding: Verdopplungsrate liegt bei 9,5 Tagen – Newsticker

Kommentare