+
Ein Krug erhielt Konrad Irl (l.) von seinem Vize Manuel Höllinger.

Waldesruh Rappoltskirchen

Irl seit 20 Jahren Schützenmeister

Eine Ehrung der besonderen Art erhielt Schützenmeister Konrad Irl in der Jahreshauptversammlung von Waldesruh Rappoltskirchen. Seit 20 Jahren leitet er die Geschicke des Vereins.

Rappoltskirchen –  Zum Dank überreichte ihm 2. Schützenmeister Manuel Höllinger einen Krug. In der voll belegten Gaststube der Wirtsleute Marlene und Ludwig Widmann lobte Vize-Bürgermeister Johann Rasthofer die gute Arbeit der Schützengesellschaft, insbesondere im Jugendbereich.

Besonders freute ihn, dass Jung und Alt im Vereinsleben und bei anstehenden Aufgaben sehr harmonisch zusammenarbeiten. Laut Schützenmeister Irl war das Aufstellen des Maibaums in Rappoltskirchen der Höhepunkt des Jahres 2016. Laut Schriftführerin Christine Baumgartner blickte hat der Verein derzeit 125 Mitglieder.

„Die Rundenwettkampf-Mannschaften liegen im derzeit laufenden Bewerb leider nicht so gut, aber es steht ja noch die Rückrunde an“, berichtete Sportleiter Michael Obermeier. Nach den Worten von Jugendleiterin Marianne Irl waren die Jugendliche sehr erfolgreich beim Sektionsschießen. 

 gg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Biker übersehen und schwer verletzt
Wieder hat es einen Motorradfahrer erwischt. Er wurde schwer verletzt, nachdem in ein Autofahrer übersehen hatte.
Biker übersehen und schwer verletzt
Spiel für Strategen, Schlaumeier und Schlitzohren
Das große Schafkopfturnier des Erdinger/Dorfener Anzeiger steigt am Sonntag, 27. August, im Stiftungszelt.
Spiel für Strategen, Schlaumeier und Schlitzohren
Kein Konsens beim Ortstermin
Die drei Lattengerüste auf dem Bernock-Grundstück konnten die Bedenken der Anlieger nicht ausräumen. Dennoch ging es beim Ortstermin der Wohnwerk Bayern GmbH, die hier …
Kein Konsens beim Ortstermin
„Die zehn besten Tage im Jahr“
Erding - Freunde der Bierkultur, Firmenkunden, Weißbräu-Fanclubs: Sie alle kommen jedes Jahr zum Herbstfest nach Erding. Die Hotels in der Stadt freut’s. Sie sind gut …
„Die zehn besten Tage im Jahr“

Kommentare