Andernorts sind sie „Einzelkämpfer“. Nicht aber im Pfarrverband Reichenkirchen/Maria Thalheim. Dort verabschieden sich zwar 16, aber es kommen auch acht neue.
1 von 2
Auf Wiedersehen: Dankurkunden und Bibeln gab es für die verabschiedeten langjährigen Ministranten des Pfarrverbands.
2 von 2
Acht neue Ministranten wurden von Diakon Christian Pastötter (l.) und dem neuen pastoralen Mitarbeiter August Bauer (im Hintergrund, l.) willkommen geheißen. 

Hier gehen die Messdiener noch lange nicht aus

Acht neue Ministranten im Pfarrverband Reichenkirchen/Maria Thalheim

Andernorts sind sie „Einzelkämpfer“. Nicht aber im Pfarrverband Reichenkirchen/Maria Thalheim. Dort verabschieden sich zwar 16, aber es kommen auch acht neue.

Maria Thalheim – Willkommen und Abschied: Traditionell wurden nach den Sommerferien im Pfarrverband Reichenkirchen/Maria Thalheim bei einem Ministrantengottesdienst der fünf Pfarreien die neuen Ministranten aufgenommen und langjährige verabschiedet.

Künftig unterstützen insgesamt 84 Ministranten aus den Pfarreien Reichenkirchen, Maria Thalheim, Fraunberg, Riding und Rappoltskirchen die Geistlichen bei Gottesdiensten. Allerdings werden es jedes Jahr weniger, die sich bereit erklären, den Ministrantendienst auszuüben. Von den diesjährigen 23 Erstkommunionkindern waren es lediglich acht junge Christen.

Besonders stolz auf die Ministranten

„Bei der Ministrantenwallfahrt 2018 nach Rom auf dem Petersplatz hatten die Minis noch das Gefühl, nicht alleine, keine Einzelkämpfer zu sein.“ Zuhause in vielen Pfarreien sehe es mittlerweile ganz anders aus, „da ist ein Mini auf verlorenem Posten“, so Diakon Christian Pastötter, der den Gottesdienst leitete: „Deshalb sind wir besonders stolz auf unsere Ministranten in unserem Pfarrverband und freuen uns, dass in diesem Jahr acht neue Ministranten hinzugekommen sind und ihrer Pfarrgemeinde künftig Freude bereiten wollen“, sagte Pastötter.

Bei der Aufnahme hängte er den Minis ein bronzenes Kreuz um, und für jeden Neuling gab es einen Magneten vom Wallfahrtsjubiläum. Pastötter dankte den Eltern, die ihre Kinder bei der Entscheidung, den Ministrantendienst auszuüben, positiv unterstützten.

Musikalische Begleitung und anschließendes Pizzaessen

Bettina Heinemann vom Pfarrgemeinderat Reichenkirchen hatte die Lesung (Paulus an die Philipper) vorgetragen und einige Minis danach die Fürbitten. Beim Gottesdienst dabei war auch erstmals im Pfarrverband der neue pastorale Mitarbeiter und angehende Diakon August Bauer aus Marzling. Am Ende wurden die 16 ausscheidenden Minis mit einer Dankurkunde und einer Bibel als Geschenk unter großem Applaus der Pfarreiangehörigen in der vollen Wallfahrtskirche verabschiedet.

Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von der Fraunberger Musikgruppe „Elements“ unter der Leitung von Maria Angermeier. Anschließend waren alle Minis in die Pizzeria L’Italiano gegenüber der Wallfahrtskirche zum Pizzaessen eingeladen. 

Thomas Obermeier

Die Messdiener:

Neue Ministranten: 

Reichenkirchen: Lucas Baumgartner und Vincenz Häckl. 

Maria Thalheim: Lambert Bart, David Braun und Andreas Floßmann. 

Fraunberg: Lena Käsmaier und Kilian Mairoth. 

Rappoltskirchen: Helene Neumaier.

Ministranten, die aufgehört haben:

Reichenkirchen: Florian Angermaier, Ferdinand Gruber, Martin Haindl, Thomas Hintermaier, Franziska Liebl, Madleen Limmer, Stefan Nußrainer, Linus van Renen und Maximilian Wenhart. 

Maria Thalheim: Stephan Grün, Andreas Käsmaier, Elena Liebl und Anna-Lena Strasser 

Rappoltskirchen: Thomas Neumaier, Eva Sturz und Johannes Wiesmaier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Wartenberg
Durch die Hölle des Völkermords
Was sind schon zwei Wochen, wenn man 53 Jahre alt ist? In der Regel nicht viel. Mit den 14 Tagen, die Martin Hamberger vor genau 25 Jahren in Afrika erlebt hat, verhält …
Durch die Hölle des Völkermords
Die vielen Mahnfeuer an der A94
Der Lärm an der A94 mobilisiert die Anwohner. An vielen Orten entlang der Isentaltrasse wurden am Donnerstagabend Mahnfeuer entzündet.
Die vielen Mahnfeuer an der A94
Wartenberg
Nikolausmarkt Wartenberg seit 36 Jahren: Sonja Drechsler ist von Anfang an dabei
Schöner Nikolausmarkt in Wartenberg: 23 Stände, ein von Brigitte Jung gestifteter elf Meter hoher Baum, ein neues Bild von Karl Schussmann für das Programmheft, und eben …
Nikolausmarkt Wartenberg seit 36 Jahren: Sonja Drechsler ist von Anfang an dabei
Erding: Die Ära Renauer im Park-Kauf geht zu Ende
Erding- Vor genau 50 Jahren eröffnete Familie Renauer in der Parksiedlung im Erdinger Stadtteil Klettham den Park-Kauf. Nun geht der Familienbetrieb in neue Hände über.
Erding: Die Ära Renauer im Park-Kauf geht zu Ende