+
Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von 35.000 Euro.

Unfall an der ED15

Wagen schleudert in Feld und überschlägt sich - Kind (5) kommt mit dem Schrecken davon

  • schließen

Nicht aufgepasst hat eine 37-jährige Audi-Fahrerin am Freitagmorgen. Sie nahm am Steuer ihres Audi einem Fiat die Vorfahrt. 

Verletzt wurden zwei Personen bei einem Unfall am Freitag gegen 7.45 Uhr. Laut Polizei fuhr eine 37-Jährige aus Fraunberg mit ihrem Audi von Kemoding zur Kreisstraße ED 15. Beim Überqueren der Kreuzung Richtung Rappoltskirchen übersah sie einen von rechts kommenden Fiat Sedici. Der Kleinwagen wurde in ein angrenzendes Feld geschleudert, wo er sich überschlug. 

Schwerer Unfall an der ED15 - Fotos 

Der 60-jährige Fraunberger am Steuer wurde mittelschwer verletzt. Auch die Unfallverursacherin zog sich leichte Verletzungen zu. Ihr fünfjähriges Kind blieb unverletzt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 35.000 Euro.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Maria Thalheim und Inning am Holz, das BRK Erding  und Taufkirchen sowie Beamte der Polizeiinspektion Erding.

Riskant überholt: 43-Jähriger stirbt auf FTO

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Liebe bahnte sich durch die Musik den Weg
Die Musik hat den Fast-Schweizer Peter Hackel und Claudia Góndola de Hackel aus Argentinien zusammengeführt. Die Musik war es auch, die den Gitarristen und die Flötistin …
Die Liebe bahnte sich durch die Musik den Weg
Roller-Diebe demolieren ihre Beute - und das ist kein Einzelfall
Motorroller stehlen und dann kaputt machen: Diese sonderbare Masche ist gerade in und um Hörlkofen zu erleben. Ob hier eine organisierte Bande am Werk ist oder ob es …
Roller-Diebe demolieren ihre Beute - und das ist kein Einzelfall
Heirat mit Moosburg machte den Weg frei
Mit einem Gottesdienst feiern Wartenbergs evangelische Christen am Pfingstsonntag den 25. Geburtstag ihrer Friedenskirche. Höchste Zeit also, auf die …
Heirat mit Moosburg machte den Weg frei
Skulptur könnte polarisieren: Der blaue Blickfang
Er ist knapp sieben Meter groß, in kräftigem Blau gehalten und ziert den Vorplatz der Raiffeisenbank Erding: der Morning Man.
Skulptur könnte polarisieren: Der blaue Blickfang

Kommentare