„Aufstand gegen Merkel“? Kanzlerin appelliert vor Kampfabstimmung an Fraktion - und verliert

„Aufstand gegen Merkel“? Kanzlerin appelliert vor Kampfabstimmung an Fraktion - und verliert
+
Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von 35.000 Euro.

Unfall an der ED15

Wagen schleudert in Feld und überschlägt sich - Kind (5) kommt mit dem Schrecken davon

  • schließen

Nicht aufgepasst hat eine 37-jährige Audi-Fahrerin am Freitagmorgen. Sie nahm am Steuer ihres Audi einem Fiat die Vorfahrt. 

Verletzt wurden zwei Personen bei einem Unfall am Freitag gegen 7.45 Uhr. Laut Polizei fuhr eine 37-Jährige aus Fraunberg mit ihrem Audi von Kemoding zur Kreisstraße ED 15. Beim Überqueren der Kreuzung Richtung Rappoltskirchen übersah sie einen von rechts kommenden Fiat Sedici. Der Kleinwagen wurde in ein angrenzendes Feld geschleudert, wo er sich überschlug. 

Schwerer Unfall an der ED15 - Fotos 

Der 60-jährige Fraunberger am Steuer wurde mittelschwer verletzt. Auch die Unfallverursacherin zog sich leichte Verletzungen zu. Ihr fünfjähriges Kind blieb unverletzt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 35.000 Euro.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Maria Thalheim und Inning am Holz, das BRK Erding  und Taufkirchen sowie Beamte der Polizeiinspektion Erding.

Riskant überholt: 43-Jähriger stirbt auf FTO

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Taufkirchener Jurassic Park
Den Film Jurassic Park von Steven Spielberg haben Millionen gesehen. Doch man muss nicht ins Kino gehen, um in die vergessene Welt von Dinosauriern einzutauchen. Im …
Der Taufkirchener Jurassic Park
Bußgeld gegen Wahlplakate-Wildwuchs?
Eine Schwemme an Wahlplakaten, die dann zum Teil auch noch unzulässig aufgehängt sind, ärgert den Moosinninger Gemeinderat. Er hat Ideen, wie man dagegen vorgehen könnte.
Bußgeld gegen Wahlplakate-Wildwuchs?
Scheibe  zertrümmert, Handtasche aus Mercedes gestohlen
Automarder haben am Montagnachmittag auf einem Reiterhof bei Notzing zugeschlagen.
Scheibe  zertrümmert, Handtasche aus Mercedes gestohlen
Einmischen für mehr soziale Gerechtigkeit
Kritisch befasst hat sich die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) mit ihren Grundwerten bei der traditionellen Bründlwallfahrt in Hofstarring.
Einmischen für mehr soziale Gerechtigkeit

Kommentare