+
Entsetzlicher Fund mitten in Fraunberg: Vermutlich wurde das Reh von einem Hund gehetzt, ehe es im Türgitter des Friedhofs stecken blieb und starb.

Gehetztes Tier bleibt in Friedhofstür stecken

Reh verendet qualvoll

  • schließen

Fraunberg - Eine grausame Tier-Trägodie hat sich am Freitag in den frühen Morgenstunden im Revier von Dr. Egon Lechner in Fraunberg abgespielt.

Dr. Egon Lechner Er spricht von einem „völlig atypischen Fluchtverhalten eines Wildtiers“. Ein gesundes, weibliches, erwachsenes Stück Rehwild wurde vermutlich von einem frei laufenden Hund in die Fraunberger Ortsmitte gehetzt. Das Tier verfing sich auf der Flucht im Tor zum Friedhof. Beim Versuch, durch die Gitterstäbe zu kommen, verfing sich das Reh nach den Worten Lechners in seiner Panik mit den Hinterläufen zwischen den zu engen Gitterstäben. Es konnte, wie die Fellabschürfungen zeigen, weder vor noch zurück.

Verständigt durch den Mesner, erlöste kurz darauf der Fraunberger Mitjäger Lenz Mesz das laut klagende Reh von seinen Leiden und entsorgte die Kreatur vorschriftsgemäß.

Für Lechner ist der Fall „ein aktuelles Beispiel, wie die frei lebende Tierwelt oftmals im eng gewordenen Miteinander mit den Menschen – sei es im Verkehr oder sonstige vielfältige Störung – in seinem zunehmend beengten Lebensraum bedrängt und oftmals zu Tode kommt“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unterricht ab November 2018
Dem Bau des Bildungszentrums für Gesundheitsberufe steht nichts mehr im Wege: Am Mittwoch unterschrieben Landrat Martin Bayerstorfer und Andreas Iding von der Firma …
Unterricht ab November 2018
Staatsanwalt: Es war versuchter Mord
Die Justiz greift durch: Murat A. der im September vorigen Jahres in Erding eine Frau brutalst vergewaltigt haben soll, muss sich wegen versuchten Mordes verantworten. …
Staatsanwalt: Es war versuchter Mord
Mädchen  von Auto angefahren
Ein zwölf Jahre altes Mädchen ist am Dienstagmorgen auf dem Fußgängerüberweg auf der Haager Straße von einem Auto erfasst und verletzt worden.
Mädchen  von Auto angefahren
Flughafen feiert Geburtstag - die Gegner nicht
Der Flughafen feiert sich selbst: Vor 25 Jahren, am 17. Mai 1992, zog der komplette Airport von München-Riem ins Erdinger Moos. Dazu gibt es viel Party. Aber die Gegner …
Flughafen feiert Geburtstag - die Gegner nicht

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare