Der Immergrün-Vorstand (v. l.): Adolf Häusler, Lukas Unterreitmeier, Christina Rosinger, Bürgermeister Hans Wiesmaier, Franz Georg Obermaier, Jakob Irl, Heidi Lachner, Willi Auer, Christian Irl, Ramona Schmid, Hans Lachner, Gerhard Klobensteiner, Stefan Rosinger, Alex Reiser, Rudi Korber und Alois Irl. foto: obermeier

Immergrün Thalheim

Verjüngungskur für den Vorstand: Heidi Lachner an der Spitze

Maria Thalheim – Heidi Lachner ist die neue Schützenmeisterin von Immergrün Maria Thalheim.

Einstimmig wählten 41 Mitglieder die 25-jährige Verwaltungsfachwirtin aus Kleinthalheim zur neuen Chefin. Die Sportleiterin der vergangenen sechs Jahre trat damit in der Generalversammlung im Gasthaus Stulberger in die großen Fußstapfen von Adolf Häusler, der den Verein 24 Jahre lang geführt hatte.

Der 57-jährige Berufsfeuerwehrmann wollte nun Platz machen für Jüngere, „die den Verein nochmals nach vorne bringen, wie ich zu meinen Anfangszeiten“, sagte er. Neuer Vize wurde Franz Georg Obermaier als Nachfolger von Alois Irl.

Mit etwas Wehmut bedankte sich Häusler bei den Mitgliedern und allen Institutionen, die ihn während seiner langen Amtszeit unterstützt hatten. Als Höhepunkte nannte er unter anderem das 100-jährige Gründungsfest mit Fahnenweihe 1997, den Umzug der Schießstände in den Keller des neu gebauten Pfarrheims 2003, und 2014 den Aufstieg der ersten Luftgewehrmannschaft in die Oberbayernliga.

„Eine Ära geht zu Ende, das ist heute ein Schnitt“, erklärte Bürgermeister Hans Wiesmaier. „Du hast dich nicht gescheut, große Aufgaben wie den Schießstand im Pfarrheim anzunehmen. Dank dir ist der Schützenverein ein Aushängeschild geworden, ein Verein, der sich nicht verstecken muss“, lobte das Gemeindeoberhaupt.

Kassier Alex Reiser hatte wieder ein Plus erwirtschaftet. Den Grund dafür sah er beim Grillfest und bei der Christbaumversteigerung. Zudem hätten Unternehmen die Arbeit des Vereins unterstützt. Lachner berichtete von sportlich erfolgreichen Jahren. So wurden beim Sparkassenpokal und beim Sektionsschießen die ersten Plätze belegt. Stolz ist Immergrün auch auf den Nachwuchs. Die Jugendlichen hatten zahlreiche Erfolge errungen.  tom

Der Verein:

Gegründet: 1897; Mitglieder: 130; Schützenmeisterin: Heidi Lachner; 2. Schützenmeister: Franz Georg Obermaier; Schriftführer: Ramona Schmid; Kassier: Alexander Reiser, 2. Jakob Irl; Sportleiter: Christina Rosinger, 2. Johannes Holzinger; Jugendleiter: Stefan Rosinger; 2. Jugendleiter: Adnan Örnek; Hausmeister: Rudolf Korber; EDV-Referent: Lukas Unterreitmeier; Beisitzer: Hans Lachner, Christian Irl, Adolf Häusler, Alois Irl; Kassenprüfer: Gerhard Klobensteiner und Willi Auer; Fähnrich: Franz Georg Obermaier; Fahnenbegleiter: Stefan Rosinger und Adnan Örnek.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

1,9 Millionen Euro für Taufkirchen
Geldsegen für Taufkirchen: Der Breitbandausbau in der Vilsgemeinde wird vom Bund mit einer ordentlichen Finanzspritze gefördert.
1,9 Millionen Euro für Taufkirchen
Ruhigeres Fahrwasser nach Kommandanten-Wechsel
Bei der Feuerwehr Taufkirchen ist wieder Ruhe eingekehrt. Hinter den Kulissen hatte es vergangenes Jahr offenbar Unstimmigkeiten gegeben, die in den Rücktritten der …
Ruhigeres Fahrwasser nach Kommandanten-Wechsel
Jugendprojekt Europa
Zum zweiten Mal hat Maria Noichl das Dorfener Gymnasium besucht. Die Lehrerin ist Abgeordnete im Europäischen Parlament.
Jugendprojekt Europa
Deutschkurse mit knapp 200 Schülern
Das Dorfener Zentrum für Integration und Familie (DZIF) übernimmt in der Isenstadt wichtige Aufgaben im sozialen Bereich und in der Integration von Migranten und …
Deutschkurse mit knapp 200 Schülern

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare