+

Fraunberger Erfolgim Sauerland

Julian Guntermann wohnt in Fraunberg und fährt für den RSV Moosburg. Im Sauerland, seiner alten Heimat, fuhr er vor den Augen von Familie und Freunden beim 16. Langenberg-Marathon im Hochsauerland einen souveränen Sieg in der Mitteldistanz über knapp 70 Kilometer und 2000 Höhenmeter ein.

 Starke Regenfälle am Vortag machten das Rennen zur wahren Schlammschlacht. Doch Guntermann war gut in Form. Vom Start weg konnte er sich in der Spitzengruppe behaupten. Noch in der ersten Stunde des Rennens setzte er sich an einem Anstieg von seinen Verfolgern ab und fuhr den Rest des Rennens alleine an der Spitze. Hohes Tempo an den Anstiegen und couragierte Abfahrten verhalfen zu einem Ausbau der Führung. Am Ende siegte der Fraunberger mit einer Zeit von 2:57.48 Stunden als einziger Fahrer unter der Marke von drei Stunden. red/Foto: fkn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Erkenntnisse nach Horror-Unfall mit totem Biker: Polizei sucht nach weiterem Beteiligten
Einen Toten und drei Schwerverletzte hat ein grauenhafter Unfall nahe Hörlkofen gefordert. Die Umstände des tödlichen Crashs erschüttern selbst erfahrene Retter.
Neue Erkenntnisse nach Horror-Unfall mit totem Biker: Polizei sucht nach weiterem Beteiligten
Neues Wohngebiet in Eicherloh
Wie die meisten Kommunen derzeit, verfolgt auch die Gemeinde Finsing das Ziel, Wohnbauland für die einheimische Bevölkerung zu entwickeln.
Neues Wohngebiet in Eicherloh
Glocken läuten wieder
Die vier Glocken in der Wörther Pfarrkirche St. Peter, die wegen des Kirchenbrands im März 2016 lange verstummt waren, läuten am morgigen Freitagabend um 18 Uhr wieder. 
Glocken läuten wieder
Kindertagesstätte: Kirche nimmt mehr Geld in die Hand
Die Gemeinde Ottenhofen hat mit der katholischen Kirchenstiftung eine für die Gemeinde günstige Betriebskostenvereinbarung für die Kindertagesstätte abschließen können.
Kindertagesstätte: Kirche nimmt mehr Geld in die Hand

Kommentare