Frontal gegen einen Baum geprallt ist in der Nacht auf Donnerstag dieser Seat bei Oberneuching. Der Fahrer hatte einen aufmerksamen Schutzengel. Foto: Moritz

Frontal gegen Baum: Seat-Fahrer unverletzt

Oberneuching - Aus diesem zerbeulten Seat ist der Fahrer ohne Verletzungen ausgestiegen.

Glück im Unglück hatte am späten Mittwochabend ein 23-Jähriger aus Brunnthal (Kreis München). Der junge Mann verunglückte gegen 23 Uhr mit seinem Seat Leon auf der Kreisstraße ED 5 zwischen Nieder- und Oberneuching.

Polizeiangaben zufolge war der Brunnthaler in Richtung Oberneuching unterwegs gewesen, als er auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Kleinwagen verlor. Der Seat fuhr erst einen Leitpfosten um und knallte dann mit der linken Front gegen einen Straßenbaum. Während am Fahrzeug Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro entstand, kam der Fahrer nahezu unversehrt davon.

Er wurde vor Ort vom BRK Markt Schwaben versorgt. Alkohol war nicht im Spiel. Im Einsatz war auch die Feuerwehr Oberneuching, die die Kreisstraße halbseitig sperrte aus ausgelaufenes Öl band. Das Wrack wurde von einem Abschlepper geborgen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

90 Jahre Liedertafel Moosinning: „Singen macht Spaß“
Die Liedertafel Moosinning hat Geburtstag: Vor 90 Jahren wurde der Gesangsverein gegründet. Am Samstag wird das mit einem großen Konzert unter dem Motto „Singen macht …
90 Jahre Liedertafel Moosinning: „Singen macht Spaß“
Dorfens heiliger Ort ist wieder zugänglich
Die Fürmetzkapelle gilt als heiliger Ort. Seit jeher tragen Dorfener ihre Sorgen und Bitten zum Bild der Muttergottes in der Kapelle. 2012 legte ein Brandstifter Feuer. …
Dorfens heiliger Ort ist wieder zugänglich
Drohnen-Einsatz rettet sieben Rehkitzen das Leben
Bei der ersten Grasmahd droht dem Nachwuchs von Reh und Hase oft der Tod in den Erntemaschinen. Eine praktische Lösung kommt aus der Luft: Tierrettung per Drohne mit …
Drohnen-Einsatz rettet sieben Rehkitzen das Leben
Apothekerberg soll zu einem Kleinod werden
Am Apothekerberg in Isen haben die Sanierungsarbeiten begonnen.
Apothekerberg soll zu einem Kleinod werden

Kommentare