Frontalzusammenstoß: B388 komplett gesperrt

Grünbach - Eine Peugeotfahrerin ist am Sonntagmittag am Ortseingang von Grünbach frontal mit einem entgegenkommenden Audi zusammengestoßen. Die B388 musste komplett gesperrt werden.

Bei einem Unfall am Sonntagmittag auf der B 388 bei Grünbach ist eine 74-Jährige schwer verletzt worden. Sie wurde von den Einsatzkräften aus ihrem total zerstörten Auto gerettet.

Frontalzusammenstoß: B388 komplett gesperrt

Laut Polizeiangaben war ein 47-Jähriger aus Rott am Inn (Landkreis Rosenheim) mit seinem Audi aus bisher ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Peugeot 106 der Seniorin aus dem nördlichen Landkreis Erding zusammengestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleinwagen in die Böschung geschleudert. Im Einsatz waren die Feuerwehren Erding, Bockhorn, Grünbach und Kirchasch. Das BRK brachte die Frau ins Kreiskankenhaus Erding. Der Audifahrer, der auf dem Weg in die Therme Erding war, kam mit leichten Verletzungen davon.

ml

Rubriklistenbild: © Herkner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der lange Weg zur ersten eigenen Platte
Für die Produktion der eigenen CD hat Sara Brandhuber ein Projekt gestartet. Crowdfunding soll helfen, den Traum zu verwirklichen.
Der lange Weg zur ersten eigenen Platte
Bauen, wo einst ein Riesen-Speicher stand
Im Erschließungsgebiet Am Haidfeld in Buch am Buchrain wurden die Archäologen fündig. Das freut nicht jeden.
Bauen, wo einst ein Riesen-Speicher stand
Von Trage-Café bis Tanzgymnastik
Das Haus der Begegnung Am Rätschenbach in Erding soll allen Bürgern offen stehen. Das BRK Erding füllt das Haus mit Leben. Vom Trage-Café bis zur …
Von Trage-Café bis Tanzgymnastik
Scherenschleifer haut mit 100 Euro ab
Die Gutgläubigkeit einer Wartenbergerin hat ein Unbekannter am Dienstagnachmittag ausgenutzt.
Scherenschleifer haut mit 100 Euro ab

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion