1 von 10
Die Unfallverursacherin konnte von Ertsthelfern aus dem Wagen geholt werden, die BMW-Fahrerin musste von der Feuerwehr befreit werden. 
2 von 10
Die Unfallverursacherin konnte von Ertsthelfern aus dem Wagen geholt werden, die BMW-Fahrerin musste von der Feuerwehr befreit werden. 
3 von 10
Die Unfallverursacherin konnte von Ertsthelfern aus dem Wagen geholt werden, die BMW-Fahrerin musste von der Feuerwehr befreit werden. 
4 von 10
Die Unfallverursacherin konnte von Ertsthelfern aus dem Wagen geholt werden, die BMW-Fahrerin musste von der Feuerwehr befreit werden. 
5 von 10
Die Unfallverursacherin konnte von Ertsthelfern aus dem Wagen geholt werden, die BMW-Fahrerin musste von der Feuerwehr befreit werden. 
6 von 10
Die Unfallverursacherin konnte von Ertsthelfern aus dem Wagen geholt werden, die BMW-Fahrerin musste von der Feuerwehr befreit werden. 
7 von 10
Die Unfallverursacherin konnte von Ertsthelfern aus dem Wagen geholt werden, die BMW-Fahrerin musste von der Feuerwehr befreit werden. 
8 von 10
Die Unfallverursacherin konnte von Ertsthelfern aus dem Wagen geholt werden, die BMW-Fahrerin musste von der Feuerwehr befreit werden. 

Unfall auf der B 388

Frontalzusammenstoß: Zwei Autofahrerinnen schwer verletzt

Erding - Bei einem Unfall auf der B 388 sind zwei Autofahrerinnen schwer verletzt worden. Eine 78-Jährige war auf die Gegenfahrbahn geraten und prallte frontal in einen BMW.

Frontal zusammengestoßen sind am Mittwochvormittag zwei Autos auf der B 388 auf Höhe der Gärtnerei Ippisch. Die Polizei teilt mit, dass eine 78-jährige Frau aus dem Landkreis Rosenheim, die mit einem Peugeot-Van in Richtung Taufkirchen unterwegs war, gegen 11 Uhr aus ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite geriet.

Eine 74-jährige Erdingerin, die mit einem 3er BMW entgegen kam, bremste zwar noch ab, konnte den Zusammenstoß der Fahrzeuge aber nicht mehr verhindern. Während die Peugeotfahrerin ihr Auto mit Hilfe von Ersthelfern noch selbst verlassen konnte, musste die Erdingerin von Feuerwehr und Notarzt aus dem Wagen befreit werden.

Beide Frauen trugen schwere Verletzungen davon. Sie wurden mit Rettungswagen beziehungsweise Hubschrauber in die Erdinger Klinik und ein Münchner Klinikum eingeliefert. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen. Die Straße war bis kurz vor 14 Uhr komplett gesperrt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 27.500 Euro.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Eitting
Rauchgasvergiftung: 55-Jährige reanimiert
Gaden - Eine  schwere Rauchgasvergiftung hat eine 55-jährige Frau gestern bei einem Brand in Gaden (Gemeinde Eitting) erlitten. Sie mussten vor Ort reanimiert werden.
Rauchgasvergiftung: 55-Jährige reanimiert
18-Jährige stirbt nach Kollision mit Bus
Schwaig - Auf der Erdinger Allee am Flughafen hat sich am Freitagnachmittag ein schwerer Unfall ereignet, bei dem eine 18-Jährige aus der Gemeinde Wörth ums Leben kam.
18-Jährige stirbt nach Kollision mit Bus
Wörth
„Bienen sind kleine 3D-Drucker“
Hörlkofen/Coburg – Produktdesign-Studentin Christina Mayr lässt Bienen für sich bauen. Bei dem Projekt der Hörlkofenerin sind so unterschiedliche Kunstobjekte entstanden.
„Bienen sind kleine 3D-Drucker“
ED
Bilder: Das ist die neue Banja-Sauna in der Therme Erding
Erding - Die Therme Erding ist um eine Attraktion reicher: die russische Banja-Sauna. Hier sehen Sie die Bilder.
Bilder: Das ist die neue Banja-Sauna in der Therme Erding

Kommentare