Wenig Interesse zeigten die Bürger bei einer DSL-Informationsveranstaltung des Gewerbevereins. Foto. aicher

Mit Funknetzwerken zu schnellerem DSL

Hohenpolding - DSL-Anbieter haben das bisher karg versorgte Holzland entdeckt. Nachdem vergangene Woche die Landshuter Televersa um Kunden in Inning geworben hatte, informierte die Firma 4steps systems jetzt den Gewerbeverein Holzland.

Die Kunden seien frustriert wegen des bestehenden Netzes, das wegen eines einwöchigen Ausfalls bereits einmal gar nicht verfügbar war oder kein schnelles Surfen durchs Internet ermögliche, informierte Gewerbevereins-Vorsitzender Georg Strohmaier die wenigen Besucher des Informationsvortrages. Darüber hinaus hätten noch viele mögliche Nutzer keinen Zugriff auf das World Wide Web, weil durch die hüglige Topografie der Einstieg von Telekommunikationsunternehmen noch nicht oder nur vorsichtig vorgenommen wurde.

Die Firma 4steps systems aus Neufinsing würde es nun wagen, das gesamte Holzland an die Daten-Autobahn anzuschließen. Und zwar mit einer „simplen, harmlosen Installationsmethode“, wie Karlheinz Grund, Leiter Vertrieb/Marketing der Gesellschaft, erklärte. Mittels eines WLAN-Routers könne jeder Haushalt in den vier Holzlandgemeinden das Internet zu sich nach Hause holen. Dazu müssten im zu versorgenden Gebiet auch Antennen gebaut werden, die das Signal des Senders empfangen. Das Problem hierbei sind die Kosten, um die Teilstrecken mittels Antennen in dem Hügelland zu errichten. „Darum werden wir hier auch nur reingehen, wenn der Bedarf da ist“, stellte Geschäftsführer Hannes Bienewitz klar.

Für Interessierte ist es wichtig zu wissen, dass in den Angeboten der 4steps systems bisher nur der DSL-Zugang inklusive ist. Der Anschluss des bisherigen Telefonanbieters kann somit beibehalten werden oder über das Internet mittels Provider, wie zum Beispiel Skype, telefoniert werden. „Wir arbeiten aber daran, auch dies künftig anbieten zu können“, kündigte Bienewitz an. Auch Strohmaier riet dazu, diese Lücke möglichst bald zu schließen. Es gebe viele Kunden, denen zwei Beiträge für DSL und Telefon zuviel sind.

Vorteil der Vorgehensweise mittels WLAN-Router ist, dass jeder Anschlussnehmer im Holzland und innerhalb kurzer Zeit versorgt werden kann. Lediglich im Raum Kirchberg könnte es laut Bienewitz schwierig werden. Dass auch diese Hürde genommen wird, wünschte sich Strohmaier. Er bot im Namen des Gewerbevereins an, den Bedarf bei den Nutzern im Holzland zu ermitteln. (aic)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raser verfehlt Gefängnis nur knapp
Mit teils über 200 km/h ist im Dezember ein 40-Jähriger auf der FTO dahin gebrettert. Die Polizei stellte den dreifachen Familienvater nahe Erding. Jetzt stand er vor …
Raser verfehlt Gefängnis nur knapp
Cafe Krönauer in Erding: Eis und Kuchen nur noch zum Mitnehmen
Das Cafe Krönauer in der Langen Zeile in Erding ist ein Traditionshaus. Nach der Corona-Krise gibt es das Eis und Kuchen nur noch im Straßenverkauf. 
Cafe Krönauer in Erding: Eis und Kuchen nur noch zum Mitnehmen
Mountainbiker am Taubenberg von wütendem Mob umzingelt - Video zeigt Verfolgungsjagd
Der Streit um Ausflügler am Taubenberg eskaliert weiter: Ein Mountainbiker wird von einem Landwirt verfolgt. Als er vor einem Biergarten um Hilfe ruft, wird es richtig …
Mountainbiker am Taubenberg von wütendem Mob umzingelt - Video zeigt Verfolgungsjagd
VG Wartenberg: Langenpreisings Bürgermeister Straßer wird Vorsitzender
Die VG Wartenberg hat einen neuen Vorsitzenden: Josef Straßer, Bürgermeister von Langenpreising. Geprägt war die erste Gemeinschaftsversammlung von einer positiven und …
VG Wartenberg: Langenpreisings Bürgermeister Straßer wird Vorsitzender

Kommentare