+

Am Flughafen München

G7-Gipfel: "Welcome Dahoam" für Obama & Co.

München - Mit einem riesigen "Welcome Dahoam" begrüßt die Bayerische Staatskanzlei am Flughafen München Barack Obama und alle weiteren Teilnehmer des G7-Gipfels.

Boarisch für Barack: Die Lettern wurden vor dem G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau über der Autobahnzufahrt zum Münchner Flughafen am gläserenen Steg angebracht, mit dem der Besucherpark mit der S-Bahnstation verbunden ist. Bis zum 9. Juni würden so die Staatsgäste und Berichterstatter willkommen geheißen, sagte Daniela Philippi, Sprecherin der Staatskanzlei. Der Flughafen sei dafür der perfekte Ort, „weil wir hier unsere Gäste schon nach den ersten Schritten begrüßen können“. Ob Obama und Co. den Mix aus Englisch und Bayerisch verstehen? „Das weiß ich nicht“, sagte Philippi, „aber wir sehen den Gipfel auch als Werbung für Bayern“, und „Dahoam“ sei eben ein Begriff, der für den Freistaat stehe.

G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau: News-Blog und die wichtigsten Fakten

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum G7-Gipfel haben wir bereits für Sie zusammengefasst. In unserem News-Blog zum G7-Gipfel erfahren Sie die aktuellsten Nachrichten rund um das Großereignis auf Schloss Elmau.

pir

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klappe auf, Satellit rein
Eine spektakuläre Frachtsendung in Form eines von der Europäischen Raumfahrtagentur ESA entwickelten Daten-Relais-Satelliten EDRS-C wurde am Flughafen München verladen.
Klappe auf, Satellit rein
Laster für Lettland
15 Tonnen Hilfsgüter haben Flughafenbeschäftigte und Anwohner der Airport-Region in den vergangenen Wochen gesammelt. Mit Kleidungsstücken, Töpfen und Pfannen, Möbeln …
Laster für Lettland
Dorfen steht finanziell gut da
Die Stadt Dorfen hat im Jahr 2017 trotz immens hoher Investitionen einen Gewinn in Höhe von kann 4,2 Millionen Euro gemacht. Und erstmals seit Jahren ist die …
Dorfen steht finanziell gut da
Innerdeutscher Flugverkehr geht zurück
Zwar steigt im innerdeutschen Flugverkehr die Anzahl der Passagiere, doch durch den Einsatz immer größerer Maschinen sinkt die Zahl der Starts und Landungen.
Innerdeutscher Flugverkehr geht zurück

Kommentare