+
Haben sich einiges für ihre Amtsperiode vorgenommen: (v.l.) Irmgard Berndt, Josef Reiss, Peter Heger, Magreth Hönig, Judith Heger und Werner Fleschütz. Nicht auf dem Foto:  Maria Hufnagel, Christina Rescher, Josef Weihmayr, Sabine Hiebl und Lorenz Huber. 

Jahreshauptversammling Singkreis Erdinger Moos

„Gefestigter Verein trotz großer Veränderung“

In der Jahreshauptversammlung des Singkreises Erdinger Moos wählten die Mitglieder einen neuen Vorstand und blickten auf ein ereignisreiches Jahr zurück.

Notzing – 2016 sei ein Jahr gewesen, das alle Mitglieder zusammengeschweißt hat, sagte Vorsitzender Werner Fleschütz in der Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus Notzing. Trotz starker Veränderungen könne der Singkreis Erdinger Moos aber auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Elementare Dinge hätten sich verändert. So mussten die leidenschaftlichen Musiker den Proberaum beim Wieserbräu in Notzing verlassen. Mittlerweile treffen sie sich wöchentlich im Notzinger Bürgerhaus. Neu ist auch der Chorleiter. Statt Peter Heger schult Josef Weihmayr nun die Stimmen der 62 aktiven Sänger. „Ich kann wirklich sagen, dass es mir immer wieder aufs Neue Freude macht, mit euch zu proben“, versicherte er. Er habe es sich zur Aufgabe gemacht, den Chor immer wieder vor neue Herausforderungen zu stellen.

Abgeschlossen ist die Zeit der Veränderungen im 158 Mitglieder starken Singkreis Erdinger Moos noch nicht. Der Mitgliedsbeitrag wird von 25 auf 35 Euro pro Jahr erhöht, dem haben die 50 Anwesenden einstimmig zugestimmt. Hintergrund sind zahlreiche Investitionen, die dem Verein zugutekommen sollen. „Es liegt uns am Herzen, den Chorleiter so gut wie möglich zu unterstützen. Auch in die Weiterbildung der Sänger und in neues Notenmaterial wollen wir investieren“, erklärte Fleschütz. Zuletzt erhöht habe man den Beitrag vor acht Jahren. Der Beitrag für den Kinderchor Mooskitos bleibt bei 25 Euro.

Veränderungen sind zudem innerhalb des Vorstands sichtbar. Fleschütz wurde einstimmig wiedergewählt. Seine Stellvertreterin bleibt Magreth Hönig. Sabine Hiebl wird das Amt als Schriftführerin von Regina Mühlbauer übernehmen, Christina Rescher löst Erwin Jäckel als Kassier ab. Notenwarte bleiben Josef Reiss und Irmgard Berndt. Als Beisitzer fungieren Judith Heger, Maria Hufnagel, Peter Heger und Lorenz Huber.

Fleschütz hat sich einiges vorgenommen. So soll die Öffentlichkeitsarbeit eine größere Rolle spielen. Auch Konzertreisen und zahlreiche eigene Konzerte stehen auf dem Plan. Doch der Vorsitzende ist zuversichtlich: „Trotz der vielen Veränderungen ist unser Singkreis ein gefestigter Verein mit großem Zusammenhalt.“

Julia Adam

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überfall auf VR-Bank Erding: War es wieder der „Glatzen-Mann“? 
Knapp eine Woche nach dem Raubüberfall auf die Raiffeisen-Volksbank in Forstern ist der Täter nach wie vor auf der Flucht. 
Überfall auf VR-Bank Erding: War es wieder der „Glatzen-Mann“? 
Stadt stärkt sozialen Zusammenhalt
Durch eine Modifizierung des Einheimischenmodells will Dorfen junge Familien ermöglichen, in Dorfen bleiben zu können. Aber auch der Zuzug junger Familien soll gefördert …
Stadt stärkt sozialen Zusammenhalt
Frank-Mayer kandidiert für den Landtag
Die Dorfener Stadträtin Ursula Frank-Mayer ist zur Direktkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen für die Landtagswahl im kommenden Jahr gewählt worden.
Frank-Mayer kandidiert für den Landtag
Zusammenstoßauf der B 15
Bei einem Zusammenstoß zweier Autos ist am Dienstagabend auf der B 15 bei Scheideck ein Sachschaden in Höhe von 5500 Euro entstanden.
Zusammenstoßauf der B 15

Kommentare