Gotz: Kein Betreutes Wohnen am Stadtpark

Erding - Erdings Bürgermeister Max Gotz sieht keine Chance für Betreutes Wohnen neben dem Heiliggeist-Stift.

Alle Fraktionen im Stadtrat sehen die Notwendigkeit, in Erding Betreutes Wohnen zu schaffen. Über den Standort gehen die Meinungen aber weit auseinander. Das zeigte sich in der Sitzung am Dienstag.

Wie berichtet, schlägt die SPD vor, das Betreute Wohnen auf der Freifläche vor dem Heiliggeist-Stift anzusiedeln. In der an den Stadtpark angrenzenden Anlage befindet sich derzeit ein Bolzplatz. Bürgermeister Max Gotz (CSU) erklärte im Plenum, dass diese Variante ausscheide. Das habe er auch einer Grundschulklasse mitgeteilt, die sich nach der Berichterstattung in unserer Zeitung wegen des Bolzplatzes besorgt an den Rathauschef gewandt hatte. „Ich habe den Kindern mitgeteilt, dass die Spielfläche natürlich erhalten bleibt“, sagte Gotz. Er mahnte, sich mit Standortvorschlägen zurückzuhalten, vor allem wenn diese in direkter Nachbarschaft zum Stadtpark liegen. „Das ist die zentrale Fläche, wenn es um die Bewerbung um die Landesgartenschau 2018 geht.“

Am Rande der Sitzung erklärte Seniorenreferent Siegfried Draxler (SPD) im Gespräch mit unserer Zeitung, er habe mit einer Absage gerechnet. Umso wichtiger sei der Workshop, in dem sich in Kürze Stadträte aus allen Fraktionen sowie Experten über die Ansiedlung von Betreutem Wohnen informieren wollen. (ham)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dreifachhalle: Schäden noch nicht absehbar
Wie hoch die Schäden sind, die der Starkregen am vergangenen Freitag an der im Bau befindlichen Dreifachturnhalle in den Geislinger Ängern angerichtet hat, ist noch …
Dreifachhalle: Schäden noch nicht absehbar
Mit dem Messer in die Disco
Eine ganze Flasche Jägermeister hatte ein 35-jähriger Erdinger am 22. Juni vergangenen Jahres in sich hineingeschüttet. Im Suff wurde er dann übermütig. Jetzt folgte die …
Mit dem Messer in die Disco
Wenn die Bäche rückwärts fließen
Wie können die Erdinger Gräben umgestaltet werden, damit die Stadt vor Hochwasser geschützt ist? Eine Bürgerinitiative will einen anderen Weg gehen als die …
Wenn die Bäche rückwärts fließen
Erdings Finanzen brechen dramatisch ein
Die Corona-Krise schlägt mit einer historischen Wucht in die sonst so prosperierenden Finanzen der Stadt Erding ein.
Erdings Finanzen brechen dramatisch ein

Kommentare