Großbrand auf Bauernhof gerade noch verhindert

Bockhorn - In Unterstrogn wäre es am Montagmorgen um ein Haar zu einem Großbrand gekommen. Was war geschehen?

Schreck in der Morgenstunde: Die Bewohner eines Bauernhofes in Unterstrogn (Gemeinde Bockhorn) betätigten am Montag kurz nach 7 Uhr den Notruf. Der Ölofen war überhitzt, Feuer bedrohte den Hof. Die Integrierte Leitstelle Erding alarmierte den Rettungsdienst sowie die Feuerwehren Bockhorn, Kirchasch, Reichenkirchen und Erding. Kurz darauf meldete sich die Bäuerin erneut. Überschüssiges Öl habe Feuer gefangen, man habe die Lage aber im Griff. Die Bockhorner Feuerwehr sah nach dem Rechten, die übrigen Einsatzkräfte konnten noch auf der Anfahrt umkehren.

(ham)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Laut, leidenschaftlich, aber nicht hässlich“
Was eine schwarz-grüne Koalition im Landtag betrifft, sind sich die Erdinger Grünen uneins. Das wurde bei einer Wahlkampfveranstaltung mit Katrin Göring-Eckardt in …
„Laut, leidenschaftlich, aber nicht hässlich“
Zwei Radl Presssack und eine Flasche Rum
Zehn Burschen, zwei gemeinsame Leidenschaften – so entstand vor fünf Jahren der RW Bresssog n. e. V. Mittlerweile sind es 13 Mitglieder – dabei ist die Aufnahmeprüfung …
Zwei Radl Presssack und eine Flasche Rum
Buslinie 501: Wartenberg ist mit an Bord
Der Streit um die Fahrplanerweiterung der Buslinie 501 scheint kein Ende zu nehmen. Nun geht es um eine Probezeit.
Buslinie 501: Wartenberg ist mit an Bord
Kletterseile und genug Platz zum Toben
Noch im Herbst starten die Arbeiten am neuen Waldspielplatz bei Fraunberg. Die Projektgruppe hat bei einem Planungstreffen Gestaltung und Arbeitsschritte besprochen.
Kletterseile und genug Platz zum Toben

Kommentare