Großbrand auf Bauernhof gerade noch verhindert

Bockhorn - In Unterstrogn wäre es am Montagmorgen um ein Haar zu einem Großbrand gekommen. Was war geschehen?

Schreck in der Morgenstunde: Die Bewohner eines Bauernhofes in Unterstrogn (Gemeinde Bockhorn) betätigten am Montag kurz nach 7 Uhr den Notruf. Der Ölofen war überhitzt, Feuer bedrohte den Hof. Die Integrierte Leitstelle Erding alarmierte den Rettungsdienst sowie die Feuerwehren Bockhorn, Kirchasch, Reichenkirchen und Erding. Kurz darauf meldete sich die Bäuerin erneut. Überschüssiges Öl habe Feuer gefangen, man habe die Lage aber im Griff. Die Bockhorner Feuerwehr sah nach dem Rechten, die übrigen Einsatzkräfte konnten noch auf der Anfahrt umkehren.

(ham)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der lange Weg zur ersten eigenen Platte
Für die Produktion der eigenen CD hat Sara Brandhuber ein Projekt gestartet. Crowdfunding soll helfen, den Traum zu verwirklichen.
Der lange Weg zur ersten eigenen Platte
Bauen, wo einst ein Riesen-Speicher stand
Im Erschließungsgebiet Am Haidfeld in Buch am Buchrain wurden die Archäologen fündig. Das freut nicht jeden.
Bauen, wo einst ein Riesen-Speicher stand
Von Trage-Café bis Tanzgymnastik
Das Haus der Begegnung Am Rätschenbach in Erding soll allen Bürgern offen stehen. Das BRK Erding füllt das Haus mit Leben. Vom Trage-Café bis zur …
Von Trage-Café bis Tanzgymnastik
Scherenschleifer haut mit 100 Euro ab
Die Gutgläubigkeit einer Wartenbergerin hat ein Unbekannter am Dienstagnachmittag ausgenutzt.
Scherenschleifer haut mit 100 Euro ab

Kommentare