Sirene Blaulicht Polizeiwagen
+
Die Polizei rückte an und untersuchte die noch verschlossene Bank mit Sprengstoffsuchhunden

Aus dem Polizeibericht

Bombendrohung gegen Erdinger Bank

Der anonyme Anrufer drohte mit der Explosion einer Bombe. Die Polizei rückte an und untersuchte die noch verschlossene Bank mit Sprengstoffsuchhunden

Erding - Eine Erdinger Bank hat am Mittwoch, 1. September, eine Bombendrohung erhalten. Der anonyme Anrufer drohte gegenüber der Servicehotline mit der Explosion einer Bombe. Die noch verschlossene Bank wurde daraufhin mit Sprengstoffsuchhunden der Polizei abgesucht. Explosionsgefährliche Gegenstände konnten nicht aufgefunden werden, so dass die Bank gegen 8.15 Uhr wieder freigegeben werden konnte. Im Rahmen der weiteren polizeilichen Ermittlungen fiel der Tatverdacht auf einen 52-jährigen Erdinger. Diesen traf die Polizei Erding gegen 10 Uhr in seiner Wohnung an und wurde festgenommen. Das Motiv ist bislang nicht geklärt. - PM PI Erding

Quelle: Hallo Erding

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare