Gemeinderat Walpertskirchen

Haushalt:Liste für 2016 ist „recht üppig“

Walpertskirchen  - Neun Parzellen, auf denen die Betriebsgebäude, als hofartige Anlagen errichtet werden sollen, sieht der Bebauungsplan für das „Gewerbegebiet Ringelsdorf“ vor.

In der letzten Jahressitzung verabschiedete der Gemeinderat die Planung. „Wichtig ist, dass keine Riesenhallen entstehen“, umriss Bürgermeister Franz Hörmann ein zentrales Bauziel. Vielmehr sollten sich die Gebäude in die dörfliche Umgebung einfügen. Die Straßenerschließung soll über eine Einbahnstraße mit Anschluss an die Oberhofer Straße erfolgen. Auch der Bebauungsplan für das neue Siedlungsgebiet WA3 in Richtung Schwabersberg wurde mit einigen Änderungen beschlossen. Die Erschließungsarbeiten sollen 2016 folgen. Bei der Haushaltsvorberatung steht ein umfangreicher Maßnahmenkatalog zur Diskussion. „Die Liste ist schon relativ üppig“, kommentierte Hörmann. Im kommenden Jahr will man den Haushalt beschließen. Die Breitbandversorgung, die Planung für die Kanalsanierung in Neufahrn, der Neubau des Regenüberlaufbeckens bei der Kläranlage sowie die Gehwegverlängerung an der ED 14 von der Ecke Erdinger Straße/Bahnhofsstraße bis zum Radweg nach Erding sind Themen, die man im Haushalt berücksichtigen will. Dazu kommt die Machbarkeitsstudie für das Gemeindezentrum. Gemeinderat Peter Kazmierczak regte an, bei der Haushaltsplanung Maßnahmen für den Gewässerentwicklungsplan einzukalkulieren. Ein weiterer Punkt ist die Sanierung der Wasserleitung in der Hammerbachstraße, zumal es hier in jüngster Zeit einige Wasserrohrbrüche gab. Die Jahresrechnung 2014 wurde festgestellt und die Entlastung hierfür einstimmig erteilt. Der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses Sebastian Widl dankte für die „saubere Kassenführung“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention
Der Markt Isen baut seine Jugendarbeit aus. Die neue Sozialpädagogin Michaela Lehner soll sich aber nicht nur um die Schüler kümmern.
Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention
Wetters Segen für den Schutz der Mutter Gottes
Der Mai ist die Zeit der besonderen Marienverehrung. Gläubige versammeln sich jetzt allerorten in christlicher Tradition zu Maiandachten. Eine ganz besondere Maiandacht …
Wetters Segen für den Schutz der Mutter Gottes
Schmid will 50 000 Euro Schadenersatz
Erding - Der Streit zwischen Schwenkgrill-Betreiber Sascha Schmid und dem Verschönerungsverein Erding geht in die nächste Runde. Schmid hatte geklagt, weil er mit seinem …
Schmid will 50 000 Euro Schadenersatz
Schaulaufen der Wirtschaft
Erding - Premiere in Erding: Erstmals finden die Gewerbetage in der Altstadt statt. Am Samstag und Sonntag steht auf dem Schrannenplatz und in der Langen Zeile alles im …
Schaulaufen der Wirtschaft

Kommentare