1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding

Am helllichten Tag Plienings Baum erbeutet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ihrem Ruf als Könige der Maibaumdiebe machten die Finsinger Burschen wieder einmal alle Ehre. foto: Wachinger
Ihrem Ruf als Könige der Maibaumdiebe machten die Finsinger Burschen wieder einmal alle Ehre. foto: Wachinger

Finsing - „Irgendwann bekommen sie die goldene Maibaumklau-Medaille“, heißt es fast schon anerkennend aus Pliening.

Die Finsinger Burschen haben im Nachbarort zugeschlagen und am helllichten Tag das Prachtstangerl des dortigen Burschenvereins entführt.

„Die Finsinger wollten nur mal schauen, wie es dem Plieninger Baum geht und im Wachstüberl mit den Nachbarburschen bei einem Ratsch ein Erfrischungsgetränk zu sich nehmen“, so die Geltingerin Anni Wachinger. Aber siehe da, es war kein Mensch dort - außer Hofbewohnerin Anni Heilmaier, die tagsüber auf den Baum aufpassen sollte. Einige der Finsinger Burschen lenkten sie ab. Die mittlerweile alarmierte restliche Mannschaft nahm den Baum in ihre Fittiche und transportierte ihn per Kombi ab. Ein Traktorgespann wäre zu laut gewesen. Pfarrer Norbert Joschko kam nach einem Konzertbesuch vorbei und meinte: „Raffinierte Kerle seid ihr schon.“

220 Liter Bier und 80 Brotzeiten beträgt die Auslöse. Die Finsinger Burschen werden den Baum am kommenden Samstag, 16. April, um 17 Uhr, angeführt von der Finsinger Blaskapelle, bei einem großen Fest für alle im Heilmaier-Anwesen in Pliening zurückgeben. ml

Auch interessant

Kommentare