Flugzeug bei Ravensburg abgestürzt: Drei Tote

Flugzeug bei Ravensburg abgestürzt: Drei Tote
+
Der Aufbau fürs 77. Erdinger Herbstfest ist in vollem Gange.

77. Herbstfest Erding 

Der Bierpreis ist stabil geblieben

  • schließen

Das 77. Erdinger Herbstfest beginnt am Freitag, 25. August. Welche Fahrgeschäfte gibt es heuer? Was kostet die Mass Bier? Und wo bekomme ich Hilfe? Wir klären die wichtigsten Fragen rund um die große Gaudi.

-Wann beginnt das Herbstfest? Los geht die zehntägige Gaudi am Freitag, 25. August, mit dem Anzapfen um 16.30 Uhr im Stiftungszelt. Neun Schläge, so viele wie noch nie, brauchte Oberbürgermeister Max Gotz im vorigen Jahr dafür. Bereits ab 15 Uhr gibt es auf dem Schrannenplatz ein Standkonzert mit der Stadtkapelle Erding und Bierausschank der beiden Erdinger Brauereien. Danach ist der große Auszug zum Festplatz.

-Was kosten die Getränke? Die gute Nachricht vorweg: Während auf der Münchner Wiesn der Bierpreis so gut wie keine Obergrenze zu kennen scheint, bleibt er in Erding zumindest heuer stabil. Die Festbiermass der Fischer’s Stiftungsbrauerei kostet wie im Vorjahr 7,30 Euro, beim Erdinger Weißbräu zahlt man 7,60 Euro. Für das Alkoholfreie in der Stiftung sind nach wie vor 6,20 Euro fällig. Günstiger sind alkoholfreie Getränke. Im Stiftungszelt etwa kostet ein halber Liter Limo, Spezi oder Mineralwasser ohne Bedienung 2,80 Euro.

-Welche Fahrgeschäfte gibt es? Rasant, gruselig oder familientauglich: Zum Herbstfest gehört ein Vergnügungspark, der für Jung und Alt etwas zu bieten hat. Und so sind heuer wieder sechs große Fahrgeschäfte aufgebaut, die auch auf dem Oktoberfest anzutreffen sind. Mit Abstand das auffälligste Fahrgeschäft ist die Riesenschaukel Best XXL, die vor zwei Jahren erstmals in Erding für Furore gesorgt hat. Große Attraktionen sind zudem die Wildwasser-Raftingbahn „Rio Rapidos“ und der 60 Meter hohe Kettenflieger „Around the World“. Weitere Fahrgeschäfte: die Geisterbahn „Spuk“, das Familienfahrgeschäft „Montgolfière“ sowie Auto-Skooter, Pony-Reitbahn und verschiedene Kinderkarussells. Ebenfalls wieder am Start ist die DrehBar. Erstmals wird Bogenschießen möglich sein.

-Wann ist Ausschankende? In beiden Festzelten ist täglich um 23.30 Uhr Ausschankschluss. An den Fahrgeschäften und übrigen Verkaufsbuden endet der Betrieb täglich um Mitternacht.

-Wo sind die WC-Anlagen?Es gibt mehrere sanitäre Anlagen. WCs für Damen und Herren befinden sich am Eisstadion, zwischen den beiden Festzelten und beim Weißbräuzelt. Weitere Damentoiletten sind am nordöstlichen Eingang zum Festgelände zu finden. Dort und zwischen den Zelten befinden sich auch behindertengerechte WCs.

-Wo kann man parken? Am Schwimmbad, nördlich vom Eisstadion und am städtischen Stadion kostet das Parken drei Euro. Besucher des Freibads bekommen die Parkgebühr an der Schwimmbadkasse erstattet. Weitere Parkmöglichkeiten sind die Stellplätze an der Lebzelterstraße (P4), am Lodererplatz (P5), am Mühlgraben (P6) und am Kronthaler Weiher.

-Bekomme ich noch einen Platz im Zelt, auch wenn ich keinen Tisch reserviert habe? Wer vorab keinen Tisch reserviert hat, der hat trotzdem die Chance auf einen Platz im Zelt: Reservierungen in beiden Festzelten werden täglich um 18.45 Uhr aufgehoben. Zudem wird ein Drittel der Plätze für allgemeine Besucher stets frei gehalten – Ausnahme ist der Tag der Betriebe (Freitag, 1. September). Im Festzelt der Fischer‘s Stiftungsbrauerei sind Plätze für Rollstuhlfahrer gekennzeichnet.

-Wie steht’s um die Sicherheit? Die Stadt Erding hat ihr Sicherheitskonzept voriges Jahr verschärft. Daran hält sie laut Stadtsprecher Christian Wanninger weiterhin fest. So wird es heuer erneut Betonsperren geben, allerdings nicht nur auf der Zufahrt am Freibad, sondern auch auf der Schützenstraße. Darüber hinaus wird der Weg in den Geislinger Ängern mit leichten Schwellen versehen. Neben Polizisten werden erneut Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes im Einsatz sein. Wie bisher dürfen keine hochprozentigen alkoholischen Getränke ausgeschenkt oder mitgebracht werden. Taschenkontrollen am Eingang sind nicht geplant.

-Wo finde ich medizinische Hilfe? Von der Blase am Fuß bis zu lebensbedrohlichen Ereignissen wie Herzinfarkten: Die Retter der Sanitätswache des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) sorgen für medizinische Hilfe. Die Wache befindet sich wie immer hinter dem Glückshafen. Hinweisschilder auf dem Gelände weisen den Weg dorthin. Der hauptamtliche Rettungsdienst und die ehrenamtliche Bereitschaft arbeiten Hand in Hand.

-Wohin kann ich mich wenden, wenn ich etwas verloren habe? Immer wieder bleiben am Herbstfest Gegenstände liegen oder gehen verloren – vom Handy bis zum Geldbeutel. Fundsachen kann man in den Büros der Festwirte oder am Glückshafen abholen.

-Wo gibt’s den diesjährigen Herbstfestkrug? Der Herbstfestkrug ist ein begehrtes Sammlerstück. Zu haben ist die diesjährige Auflage ab Freitag, 25. August, im Rathaus der Stadt Erding sowie am Stand des Verschönerungsvereins auf dem Festgelände. Das Gefäß mit dem Motiv „Im Wirtsgarten“ von Hiasl Maier kostet 15 Euro und ist auf 200 Stück limitiert. Die Erfahrung aus den Vorjahren zeigt: Wer einen der Krüge haben will, sollte sich beeilen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Imker suchen Verbrüderung mit Bauern
Kleine „Sonnenblumen“ sollen Bienen das Überleben sichern. Es geht um die in Nordamerika beheimatete Pflanzenart Silphie. Der Bienenzuchtverein Dorfen sucht einen …
Imker suchen Verbrüderung mit Bauern
Bundestag gedenkt Ewald Schurer
Zu Beginn der Plenarsitzung hat der Deutsche Bundestag am Dienstag Ewald Schurer gedacht.
Bundestag gedenkt Ewald Schurer
54 neue Mitglieder in einem Jahr
Der Ortsverband Isen-Lengdorf des VdK-Sozialverbandes kann einen starken Mitgliederzuwachs verzeichnen.
54 neue Mitglieder in einem Jahr

Kommentare