+
Fotoshooting im Klohäusl : Markus Koppe aus Erding und seine Freundin Sophia Treffler aus Taufkirchen waren begeistert vom Besuch bei Sandra Angermaier.

Buchskranzl-Stand auf dem Herbstfest

Das urige Klohäusl von Sandra Angermaier als beliebte Fotokulisse

Sandra Angermaier betreibt auf dem Herbstfest ein 250 Jahre altes Klohäusl – als Fotokulisse.

Erding – Mit einem kleinen Nebenjob erregt derzeit Sandra Angermaier auf dem Herbstfest Aufsehen. In Erding ist sie als Geschäftsführerin des Kreisvereins für Heimatschutz und Denkmalpflege bekannt, hauptberuflich arbeitet sie im Diözesanmuseum Freising. Auf dem Herbstfest ist sie erstmals mit einem alten Klohäusl vertreten. in dem sie Kranzl, Anstecker und Armbänder aus Buchs anbietet. Viele Besucher kommen aber lieber zu einem Fotoshooting hinein.

Für zwei Euro macht die Erdingerin mit dem Handy der Kunden Schnappschüsse von ihnen. In den ersten Tagen hat sie dabei schon allerlei erlebt. Da geht es vom Umarmen, Küssen und bis hin zu den verrücktesten Stellungen. „Ich knipse einfach so oft und so lange, bis meine Kunden zufrieden sind, und das waren bisher alle“, erzählt die 43-Jährige. Zu späterer Stunde sind auch nicht mehr alle ganz nüchtern. „Reich werd i dabei ned, aber es macht unglaublich Spaß.“

Das jüngste und älteste Häusl

„Mei Häusl is heier auf dem Herbstfest das Jüngste, aber zugleich auch das Älteste“, sagt Angermaier. Durch Zufall konnte sie das urige 250 Jahre alte Schmetterhäusl beim Abbruch eines großen Gesindehof in Bad Birnbach erwerben. Zusammen mit ihrem Vater Rudi Angermaier aus Breitötting und Schlosser Werner Zollner aus Eitting hat sie das marode Hütterl originalgetreu restauriert.

„Für das Herrichten haben wir vom ältesten Bauernhof aus Garmisch für das Häusldach sogar extra alte Schindeln beschafft“, erzählt Angermaier. Zollner hat alte Beschläge und ein großes Vorhängeschloss angebracht. „Es ist ein absoluter Blickfang. Fast jeder, der vorbeikommt wirft einen neugierigen Blick auf mein Häusl, das vor dem Autoscooter steht“, freut sich die Erdingerin.

Thomas Obermeier

Mehr Nachrichten vom Erdinger Herbstfest lesen Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Sonderausstellung im Museum Erding: Vom Verlust der Heimat und dem Neubeginn
„Vom Gehen müssen und Ankommen dürfen“ heißt die Sonderausstellung im Museum Erding, die sich bis Ende Mai 2020 den Heimatvertriebenen in Stadt und Landkreis Erding …
Neue Sonderausstellung im Museum Erding: Vom Verlust der Heimat und dem Neubeginn
Finsinger Feuerwehr gleich zweimal hintereinander gefordert
Gleich zweimal kurz hintereinander war die Finsinger Feuerwehr am Freitag, 13. September, gefragt.
Finsinger Feuerwehr gleich zweimal hintereinander gefordert
Fahrerflucht in Taufkirchen: Zeugen gesucht
Ein schwarzer Audi wurde am Freitag in Taufkirchen beschädigt. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden,
Fahrerflucht in Taufkirchen: Zeugen gesucht
Nach Unfall: Autofahrer haut ab - und kommt eine Viertelstunde später zurück
Nach einem Zusammenstoß in Taufkirchen hat sich ein Autofahrer aus dem Staub gemacht - und ist wenig später zurückgekehrt. Ihn erwartet dennoch eine Anzeige wegen …
Nach Unfall: Autofahrer haut ab - und kommt eine Viertelstunde später zurück

Kommentare