Höherer Zuschuss: Tauschzentrale ist gerettet

Dorfen - Das drohende Aus für die Dorfener Tauschzentrale ist vom Tisch.

Der Haupt- und Finanzausschuss des Dorfener Stadtrates hat dem Antrag der Sozialeinrichtung auf einen höheren Mietzuschuss einstimmig zugestimmt. Der Zuschuss an den Sozialen Helferkreis, der Träger der Tauschzentrale ist, wird von jährlich 3600 auf 5400 Euro erhöht.

Seit 2010 musste die Einrichtung, in der vor allem guterhaltene Baby- und Kinderkleidung bis zum Teenageralter sowie Spielwaren und Babybedarf verkauft werden, jährlich mit einem Minus zwischen einigen hundert und über 1000 Euro leben. Das Minus wird mit einem Rückgang an Kunden begründet. Bislang hatte die Tauschzentrale den Fehlbetrag aus ihren Rücklagen ausgeglichen. Doch die sind aufgebraucht. Durch die Erhöhung des Mietzuschusses kommt die Tauschzentrale wieder aus den roten Zahlen.

Im Ausschuss wurde die ehrenamtliche Arbeit der Tauschzentrale, die seit 36 Jahren besteht, hoch gelobt. Barbara Lanzinger (CSU) zeigte sich von der Leistung der ehrenamtlichen Helferinnen begeistert. Der Umsatzrückgang ist für die Stadträtin auch Billigangeboten in Supermärkten und Internetportalen geschuldet. Dritte Bürgermeisterin Doris Minet (ÜWG), die Gründungsmitglied der Tauschzentrale ist, sagte, die Tauschzentrale sei für das soziale Gemeindewohl der Stadt wichtig. Nicht umsonst sei Einrichtung Träger des Sozialpreises der Stadt.

Anton Renner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türschloss mit Sekundenkleber beschädigt
Erding - Kleiner Handgriff, großer Schaden. Ein 64-Jähriger aus Erding muss nun sein Türschloss auswechseln.
Türschloss mit Sekundenkleber beschädigt
Top-Service für junge Damen in  Unfallauto
Notzing - Verletzt wurde niemand, doch einen Schock haben zwei junge Frauen bei einem Unfall am Dienstag schon davongetragen. Aktive der Feuerwehr Niederding kümmerten …
Top-Service für junge Damen in  Unfallauto
Kruppa: „Endlich Konturen bei der längst fälligen Ortsumgehung“
Moosinning – Die Ortsumfahrung von Moosinning sowie die Kinder- und Schulbetreuung standen im Mittelpunkt der Rede von Bürgermeisterin Pamela Kruppa, die zum …
Kruppa: „Endlich Konturen bei der längst fälligen Ortsumgehung“
Der „Universalmensch“ Gustav Weltrich
Wartenberg – Der Ehrenempfang zum 80. Geburtstag des Wartenberger Altbürgermeisters Gustav Weltrich war ein Stelldichein politischer Weggefährten. Laudator Hartwig …
Der „Universalmensch“ Gustav Weltrich

Kommentare