Zu einer tiefen Furche hat sich der Hofstarringer Bach ins Gelände eingegraben. Foto: Aicher

Den Hofstarringer Bach wieder in Fluss bringen

Steinkirchen - Der derzeitige Zustand des Hofstarringer Bachs bereitet dem Gemeinderat Steinkirchen Kopfzerbrechen.

Gerade in Richtung Niederstraubing gibt es laut Bürgermeisterin Ursula Eibl einige Bereiche, wo die Böschungen steil abfallen und das Bachbett zu tief liegt. Dagegen weise der Bachlauf in Richtung Kögning kaum Uferbeschädigungen auf.

Der Ausschuss für Bachläufe, dem auch Zweiter Bürgermeister Johann Schweiger angehört, hatte die Besorgnis erregenden Stellen, unter anderen beim Anzinger-Anwesen, beim Wimmer-Grundstück und bis nach Hölzl besichtigt. Nach dieser Untersuchung kehrte der Gemeinderat einer Bachräumung den Rücken. Die Gemeindevertreter entschieden sich stattdessen dafür, die Gewässerbereiche zu sanieren.

Erster Schritt soll sein, dass die hohen Böschungen durch einen Bagger abgeschrägt werden. Außerdem soll mit Betonbrocken das Gewässerbett angehoben werden. Durch diese Maßnahmen soll der Bachlauf beruhigt werden. Auch die betroffenen Grundstücksbesitzer könnten sich mit dieser Vorgehensweise anfreunden, informierte Gemeinderat Peter Empl. Bevor die Arbeiten beginnen, sollen die Anwohner die Drainagerohre markieren, damit diese vom Bagger nicht beschädigt werden.

Die Sanierung des Gewässers soll so bald wie möglich vorgenommen werden, solange der Boden noch gefroren ist. Ansonsten befürchtet Schweiger, dass es zu Flurschäden kommen könnte. Sollten die Minustemperaturen nicht weiter anhalten, müsse die Maßnahme ins kommende Jahr verschoben werden. Den Auftrag übergab das Gremium an Richard Forster zum Preis von rund 4000 Euro. (aic)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Glasfaser in Langenpreising?
Soll die Deutsche Glasfaser auch in Langenpreising tätig werden? Am 4. August tagt der Gemeinderat zu diesem Thema öffentlich. Bürgermeister Josef Straßer kündigte in …
Deutsche Glasfaser in Langenpreising?
Deso Cube bei Edeka in Forstern: Waschanlage für den Einkaufswagen
Seit kurzem kann man bei Edeka in Forstern seinen Einkaufswagen selbst desinfizieren. Die neue Mini-Waschanlage steht direkt vor dem Eingang.
Deso Cube bei Edeka in Forstern: Waschanlage für den Einkaufswagen
Corona: Viele Tests und eine neue Infektion
Trotz derzeit intensiver Tests hat sich die Corona-Lage im Landkreis nach einigen lokalen Infektionsherden vorerst wieder beruhigt. Ein Kindergarten reagierte besonders …
Corona: Viele Tests und eine neue Infektion
Erinnerungen an Georg Ratzingers Zeit in Dorfen
Heute wurde der am 1. Juli verstorbene Papst-Bruder Georg Ratzinger in Regensburg beigesetzt. Um ihn trauern viele Menschen – auch in Dorfen. Denn der im Alter von 96 …
Erinnerungen an Georg Ratzingers Zeit in Dorfen

Kommentare