+
Spendenübergabe: Es freuen sich (v. l.) Christine Strohmaie r, Yvonne Dudek, Sandra Farrell (Schatzmeisterin), Bürgermeister Heribert Niedermaier, Gabriele Buchner (1. Vorsitzende), Gisela Maier, Manuela Böhm (2. Vorsitzende) und Angelika Greil (Schriftführerin). 

Kinderhausförderverein Hohenpolding

5000-Euro-Spende an die Gemeinde

Die Mitglieder des Kinderhausfördervereins Hohenpolding haben bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einer Spende in Höhe von 5000 Euro an die Gemeinde zugestimmt.

Hohenpolding – Damit will der Verein die Anschaffung eines neue Kleinbusses unterstützen. 2013 wurde der Kleinbus von der Gemeinde zur Fahrt der Kinder zum und vom Kinderhaus organisiert und aus Werbeflächeneinnahmen finanziert. Für den Unterhalt des Busses sorgt aber nicht mehr der Förderverein, sondern die Gemeinde. Im Herbst soll dieser durch einen neuen ersetzt werden.

Die Vereinsvorsitzende Gabriele Buchner bedankte sich mit der Spende bei Bürgermeister Heribert Niedermaier nicht nur dafür, dass die Gemeinde Beschaffung und Wartung des Busses übernommen hat, sondern auch, dass der Verein für Aktionen, etwa den lukrativen Adventsbasar, die Flohmärkte oder den Kinderfasching immer wieder die Mehrzweckhalle benutzen darf.

Niedermeier sieht in der Spende die Wertschätzung des Vereins, dass das „Unternehmen Kindergartenbus“ Hohenpolding nach 35 Jahren immer noch bestehe. Der Bus sei für Eltern von Kleinkindern in Hohenpolding mit seinen vielen Weilern und Einöden ein Stück Lebensqualität und bedeute auch ein Stück Verkehrssicherheit rund um das Kinderhaus. Mit den Beförderungsgeldern, die die Eltern bezahlen, seien die Personalkosten der Busfahrer abgedeckt. Die Wartung des Busses, Sprit, Reifen, Werkstatt werde aus Haushaltsmittel der Gemeinde gezahlt, so Niedermaier.

Der Gemeinderat hat bereits die Anschaffung eines neuen Busses beschlossen. Die Werbeflächen für jeweils 1500 Euro sind großteils vergeben.  mokro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwölf Handys aus Fußballerumkleide geklaut
Vorsichtig waren die Junioren-Kicker nicht gerade. Diebe fanden beim Spiel im Sepp-Brenninger-Stadion ein Dutzend Smartphones und ließen sie mitgehen. Die Polizei …
Zwölf Handys aus Fußballerumkleide geklaut
„Riesensaustall“ Breitbandausbau
Alles andere als rund läuft’s in Buch am Buchrain beim Breitbandausbau. Bürgermeister Ferdinand Geisberger (CSU) vermisst die Kommunikation.
„Riesensaustall“ Breitbandausbau
Tier-Leasing: Hier kauft man den Braten schon als Ferkel
Massentierhaltung ist Andrea Struck ein Dorn im Auge. Ihr liegt das Wohl von Kuh und Schwein am Herzen. Deswegen kauft die Finsinger Gemeinderätin ihr Fleisch nicht im …
Tier-Leasing: Hier kauft man den Braten schon als Ferkel
Ein kleines Grünwald für Dorfen
Etwa sechs Hektar umfasst die Fläche, auf der Freibad, Sportanlagen und Volksfestplatz liegen. Mit dem Neubau des Sport- und Freizeitzentrums am Stadtrand würde dieses …
Ein kleines Grünwald für Dorfen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.