+
Beförderungen bei der Suldinger Wehr (v. l.): Michael Scherzl (Oberfeuerwehrmann), Vizekommandant Franz Hofer, Katharina Bayerstorfer (Oberfeuerwehrfrau), Kommandant Johannes Stuckenberger, Elisabeth Niedermaier (Oberfeuerwehrfrau), Kreisbrandmeister Richard Obermaier un d Bürgermeister Heribert Niedermaier.

Feuerwehr Sulding

Bei Einsätzen am Tag nicht mehr genug Aktive

Die Suldinger Feuerwehr kann die Tagesalarmsicherheit nicht mehr sicher stellen. Kommandant Johannes Stuckenberger teilte bei der Generalversammlung mit, dass er die Tagesalarmstärke für 2017 auf sechs Feuerwehrmänner reduzieren musste.

Von Fabian Holzner

Sudling – Daher gilt bei künftigen Einsätzen, egal wie klein, es müsse stets eine weitere Feuerwehr alarmiert werden. Ursache der zu geringen Verfügbarkeit sei, so Stuckenberger, dass immer weniger Feuerwehrler im Einzugsgebiet der Suldinger Wehr arbeiten. Selbst ortsansässige Handwerker haben oftmals Aufträge, die sie bis nach München führen.

60 000 Euro hat der neue Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr Sulding gekostet. Den Großteil der Kosten übernahm der Verein selbst. Für die Wehr hat das Fahrzeug einen besonderen Wert, erklärte der Kommandant. Der Kauf des zweiten Einsatzfahrzeuges für die Suldinger Wehr lief über die Gemeinde Hohenpolding. Vom Bund wurden 12 500 Euro übernommen. Zwei Drittel der Summe kamen aber von der Suldinger Wehr als Spende an die Gemeinde. Stuckenberger erklärte, dass maximal acht Mann damit befördert werden können, „somit darf das Fahrzeug mit einem Autoführerschein gesteuert werden. Das war uns wichtig, da viele der jüngeren Feuerwehrler keine größeren Fahrzeuge, wie unser Löschfahrzeug führen dürfen“.

Nur 39 aktive Mitglieder zählt die Feuerwehr Sulding, aber diese sind mit Leib und Seele bei der Sache. Sechs Einsätze wurden 2016 gefahren, 650 Einsatz-, Übungs- und Ausbildungsstunden geleistet, lobte Kreisbrandmeister Richard Obermaier. Einige kleinere Übungen wurden abgehalten, darunter über zehn Funkübungen. Ein besonderer Einsatz war die große Gemeinschaftsübung in Sulding mit fünf weiteren Wehren.

Um im Ernstfall bestens aufgestellt zu sein, nahmen viele Feuerwehrler an Aus- und Fortbildungen teil. Tobias Wolter ragte mit fünf Teilnahmen bei den Weiterbildungen heraus. Der Übungsfleißigste war Vizekommandant Franz Hofer. Leistungsabzeichen erhielten der Kommandant selbst, Vizekommandant Hofer, Markus Bauer, Robert Heilmaier, Andreas Reiter, Sebastian Reiter, Christian Heilmaier, Valentin Niedermaier, Johannes Pregler, Michael Scherzl, Elisabeth Niedermaier, Lena Bauer, Katharina Bayerstorfer und Tobias Wolter.

Auch Beförderungen wurden ausgesprochen. Katharina Bayerstorfer, Elisabeth Niedermaier, Michael Scherzl und Robert Geiselbrechtinger wurden zur Oberfeuerwehrfrauen/männern ernannt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Europas größte Indoor-Garnelen-Zucht
Das Langenpreisinger Unternehmen Crusta Nova wurde mit dem Bayerischen Gründerpreis 2017 ausgezeichnet. Für Geschäftsführer Fabian Riedel ist das nur ein weiterer Grund, …
Europas größte Indoor-Garnelen-Zucht
Ein Stück Erding in Australien
In einer Woche zeigen die Langengeislinger Burschen den Australiern, wie man in Bayern einen Maibaum aufstellt. Eine Delegation des Vereins ist dafür nach Brisbane …
Ein Stück Erding in Australien
Fliegerhorst: Bund bestätigt Freigabe Ende 2021
Es soll beim vierten Quartal 2021 bleiben: Laut OB Max Gotz hat der Bund nun die Freigabe des Fliegerhorsts zu diesem Datum bestätigt. 
Fliegerhorst: Bund bestätigt Freigabe Ende 2021
Rettungsdienste arbeiten gut zusammen
Im Notfall sind die Retter schnell zur Stelle. Eine Großübung am Betreuungzentrum St. Wolfgang zeigt das gute Zusammenspiel der Feuerwehren und Rettungsdienste.
Rettungsdienste arbeiten gut zusammen

Kommentare