Der neue Vorstand des Gewerbevereins Holzland (vorne, v.l.). die Doppelspitze Anton Spangenberg und Daniel Nowak; (hinten, v.l.) Valentin Niedermaier, Thomas Feckl, Margit Niedermaier, Michael Eibl, Claudia Nowak und Reinhold Bauer.
1 von 2
Der neue Vorstand des Gewerbevereins Holzland (vorne, v.l.). die Doppelspitze Anton Spangenberg und Daniel Nowak; (hinten, v.l.) Valentin Niedermaier, Thomas Feckl, Margit Niedermaier, Michael Eibl, Claudia Nowak und Reinhold Bauer.
Herzlich verabschiedet wurde der langjährige Vorsitzende Georg Strohmaier.  
2 von 2
Herzlich verabschiedet wurde der langjährige Vorsitzende Georg Strohmaier.  

Wachablösung nach 20 Jahren

Gewerbeverein Holzland: Doppelspitze löst Georg Strohmaier ab

Eine Ära ist beim Gewerbeverein Holzland zu Ende gegangen. Georg Strohmaier - Ideengeber, Motor und seit 20 Jahren Vorsitzender, stellte sich nicht mehr zur Wahl.

HohenpoldingEine Ära ist beim Gewerbeverein Holzland zu Ende gegangen. Georg Strohmaier – Ideengeber, Motor und seit 20 Jahren Vorsitzender – stellte sich in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Rauschhuber in Hohenpolding nicht mehr zur Wahl.

Der Arndorfer dankte den vielen Anwesenden, insbesondere seinen Vorstandskollegen, für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Strohmaiers Stellvertreter Anton Spangenberg aus Inning und Daniel Nowak aus Burgharting treten die Nachfolge als Doppelspitze an. Sie wurden einstimmig gewählt.

Bürgermeister Hans Grandinger erinnerte an das Jahr 1996, als Strohmaier mit ihm die Idee für einen Gewerbeverein hatte. Voller Tatendrang sei der Schorsch ans Werk gegangen und wollte alles gleich groß für die gesamte Verwaltungsgemeinschaft Steinkirchen aufstellen. Viele könnten sich nicht vorstellen, welcher Aufwand dahinterstand, so Grandinger. Es sei eine „Spitzenleistung“ gewesen, „eine Bereicherung“, denn der Verein sei sehr wichtig für die vier Gemeinden, seine Mitglieder tragende Säulen.

Auch Spangenberg würdigte den scheidenden Vorsitzenden. „Du hast den Verein immer gut geführt und bei allem unterstützt. Wir hoffen, dass das auch in der Übergangszeit so sein wird.“ Als Dank erhielt der 68-Jährige einen Geschenkkorb.

In ihren Ämtern bestätigt wurden Schriftführerin Margit Niedermaier, Kassier Thomas Feckl und Kassenprüfer Reinhold Bauer. Zu Beisitzern wurden Claudia Nowak, Valentin Niedermaier, Georg Strohmaier und Michael Eibl gewählt.

Mit Nowak und Valentin Niedermaier habe man zwei junge Handwerksmeister im Vorstand, damit sei der Fortbestand des Vereins gesichert, und man könne die Jungen besser ansprechen, freute sich Spangenberg. Er erinnerte an den Berufsinformationstag in der Realschule Taufkirchen, wo der Verein mit sieben Firmen einen sehr guten Auftritt mit einer Handwerkerstraße hatte und unterschiedlichste Lehrberufe vorstellen konnte.

Der Präsentation der Regionalmarke „Echt Erding“ sei er etwas skeptisch gegenübergestanden, sagte Spangenberg. Deshalb habe man sich auch bei der Abstimmung enthalten, denn mit „Echt Erding“ könnten die Holzland-Betriebe kaum Werbung machen, eher schon mit „Echt Hohenpolding“ und so fort.

Auch bei der Podiumsdiskussion über Zukunftsberufe in Erding sei der Verein mit Strohmaier und Margit Niedermaier vertreten gewesen. Ziel sei gewesen, die Eltern von Grund- und Mittelschülern in ihrer Entscheidung zu stärken, dass auch mit Mittelschule eine erfolgreiche Berufslaufbahn möglich sei. Leider sei die sehr gut organisierte Veranstaltung nur schwach von der Zielgruppe besucht gewesen.

Das bedauerte auch Kreishandwerksmeister Rudi Waxenberger. Nur rund 30 Personen sei schon ernüchternd gewesen. Es sei ein erster Versuch gewesen, den man fortführen werde, sagte er und freute sich, dass im ganzen Landkreis Azubi-Info-Messen durchgeführt werden, besonders gute in Taufkirchen.

Finanziell hat der Verein einen kleinen Überschuss erwirtschaften, den er für die Gewerbeschau 2021 einsetzen wolle, so Kassier Feckl.

Marketing-Fachfrau Birgit John informierte noch über das neue Design der Homepage (www.gewerbe-holzland.de), die für Smartphones optimiert wurde. Mit ihr wolle man neue Mitglieder, Kunden und Azubis gewinnen. (Birgit Lang)

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Finsing
Max Kressirer bleibt Chef im bunten Finsinger Parteien-Mix
Sieben Gruppierungen umfasst der neue Finsinger Gemeinderat. Mit AfD und Grünen sind zwei komplett neu dabei. Die Frauenquote hat sich verdoppelt.
Max Kressirer bleibt Chef im bunten Finsinger Parteien-Mix
Neues Wohngebiet in Erding: Widerstand gegen 26-Meter-Hochhaus
Sieben Wohngebäude sind im Thermengarten am Stadtrand von Erding geplant: Ein 26 Meter hoher Wohnturm missfällt den Nachbarn - und dem  Wohnungsreferenten.  
Neues Wohngebiet in Erding: Widerstand gegen 26-Meter-Hochhaus
Erster Platz beim ersten Versuch: Überraschungen im Hohenpoldinger Gemeinderat
Ein Überraschungserfolg war das Wahlergebnis für Lambert Forster selbst. Zum ersten Mal ließ er sich für den Gemeinderat aufstellen und kam gleich auf den ersten Platz.
Erster Platz beim ersten Versuch: Überraschungen im Hohenpoldinger Gemeinderat
Ottenhofen
Der neue Gemeinderat: Frisches Blut für Ottenhofen
Die Hälfte der Ottenhofener Geminderäte sind neu dazugekommen. Und mit fünf Frauen ist eine 50 prozentige Frauenquote auch fast erreicht. Das neue Gremium:
Der neue Gemeinderat: Frisches Blut für Ottenhofen