Positive Bilanz über den Verlauf des Holzlandvolksfes tes zieht Rudi Hönninger vom FC Hohenpolding. Foto: Lang

Holzlandvolksfest

„Jeden Tag ausgelassen und friedlich gefeiert“

Große Begeisterung über das Holzlandvolksfest in Hohenpolding: Veranstalter und Gemeinde sind mit dem Verlauf sehr zufrieden.

Hohenpolding – Rudi Hönninger, Vorsitzender des FC Hohenpolding, der das Fest ausrichtete, findet nur positive Worte. „Es war ein Fest mit überwiegend vernünftigen Leuten, ohne Probleme mit den Anliegern oder Ordnungshütern“, lobte Hönninger vor allem die Polizei wegen ihres professionellen Auftretens.

Nur Kleinigkeiten von kleineren Gruppierungen habe es gegeben, die geregelt worden sind. Jeden Tag war das Festzelt voll. Das neue Zelt sei ebenso von allen gelobt worden wie der neue Festplatz. Ein voller Erfolg sei auch die Weinbar gewesen, die erstmals im Festzelt unter der Empore integriert wurde, sagt der FC-Chef. „Vor dem Auftritt der Moosner hatten wir Bedenken, aber es ist alles ruhig und friedvoll abgelaufen. Es hat Spaß gemacht.“

Jeden Tag wurde ausgelassen und friedlich gefeiert, betont auch Bürgermeister Heribert Niedermaier, der jeden Tag mitfeierte. „Der neue Standort hat den Leuten zu 100 Prozent gefallen. Ich habe nur Positives von den Gästen gehört. Es war ein richtiges Familienfest.“ Auch das „fantastische“ Essen würdigte der Bürgermeister. Gelobt wurde zudem der nahe Parkplatz auf der gegenüberliegenden Wiese, den die Feuerwehr „professionell regelte“.

Thomas Brenninger, der Chef beim Bierausschank, ist ebenso begeistert über das diesjährige Holzlandvolksfest. „Es ist wahnsinnig gut gelaufen.“ Am besten sei das Bier gegangen, gefolgt vom Radler. Genaue Zahlen kannte er noch nicht, aber sie würden sich am Vorjahr orientieren, schätzte er. „Wir hatten ideales Volksfestwetter.“  mel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwölf Handys aus Fußballerumkleide geklaut
Vorsichtig waren die Junioren-Kicker nicht gerade. Diebe fanden beim Spiel im Sepp-Brenninger-Stadion ein Dutzend Smartphones und ließen sie mitgehen. Die Polizei …
Zwölf Handys aus Fußballerumkleide geklaut
„Riesensaustall“ Breitbandausbau
Alles andere als rund läuft’s in Buch am Buchrain beim Breitbandausbau. Bürgermeister Ferdinand Geisberger (CSU) vermisst die Kommunikation.
„Riesensaustall“ Breitbandausbau
Tier-Leasing: Hier kauft man den Braten schon als Ferkel
Massentierhaltung ist Andrea Struck ein Dorn im Auge. Ihr liegt das Wohl von Kuh und Schwein am Herzen. Deswegen kauft die Finsinger Gemeinderätin ihr Fleisch nicht im …
Tier-Leasing: Hier kauft man den Braten schon als Ferkel
Ein kleines Grünwald für Dorfen
Etwa sechs Hektar umfasst die Fläche, auf der Freibad, Sportanlagen und Volksfestplatz liegen. Mit dem Neubau des Sport- und Freizeitzentrums am Stadtrand würde dieses …
Ein kleines Grünwald für Dorfen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.