1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Hohenpolding

Tragischer Unfall: 24-Jähriger wird aus Auto geschleudert - jede Hilfe kommt zu spät

Erstellt:

Von: Hans Moritz

Kommentare

Im Landkreis Erding ist ein 24-jähriger Mann tödlich verunfallt.
Im Landkreis Erding ist ein 24-jähriger Mann tödlich verunfallt. © Dominik Götz fib Foto

Auf der B15 zwischen Taufkirchen und Hohenpolding hat sich in der Nacht ein entsetzlicher Unfall ereignet. Ein 24-Jähriger kam ums Leben.

Update vom 19. November, 7.48 Uhr: Neue Details rund um den tödlichen Unfall auf der B15 zwischen Taufkirchen und Hohenpolding. Wie die Polizei mitteilt, befand sich der Verstorbene mit seinem VW Bus gegen 1 Uhr Nachts zwischen Taufkirchen und Hohenpolding unterwegs, als er mit einer Umleitungsbeschilderung kollidierte. Vermutlich war der junge Mann aus der Holzlandgemeinde nicht angeschnallt, denn er wurde aus dem Wagen geschleudert. Laut Polizei verstarb der 24-Jährige trotz umgehend eingeleiteter Reanimation noch an der Unfallstelle

Landkreis Erding: Junger Mann stirbt nach Unfall - Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz

Im Einsatz waren die Feuerwehren Hohenpolding und Taufkirchen mit 38 Aktiven sowie der Rettungsdienst. Das Kriseninterventionsteam des BRK Erding kümmerte sich um die Angehörigen. Die B 15 war bis zum Morgen gesperrt, die Staatsanwaltschaft Landshut ordnete ein Gutachten an. Zeugen sollen sich unter Tel. (0 80 81) 9 30 50 melden. Es ist der dritte Verkehrstote in diesem Jahr im Landkreis Erding.

Erstmeldung vom 19. November 2021

Hohenpolding - Es war kurz nach 1 Uhr, als der Notruf bei der Rettungsleitstelle in Erding einging. Auf der B15 bei Hohenpolding war ein Fahrzeug alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen. Ersten Informationen der Dorfener Polizei zufolge wurde der 24 Jahre alte Fahrer aus dem Wagen geschleudert. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schwersten Verletzungen.

b15-hohenpolding-unfall-toedlich
Feuerwehren und Rettungsdienst rückten in der Nacht auf Freitag auf die B15 bei Hohenpolding aus. Ein 24-Jähriger verunglückte dort tödlich. © Dominik Götz (FiB)

Tödlicher Unfall im Landkreis Erding: 24-Jähriger stirbt an schwersten Verletzungen

Die B15 wurde in dem Bereich für mehrere Stunden gesperrt. Im Einsatz waren mehrere Feuerwehren und der Rettungsdienst. Die Staatsanwaltschaft Landshut bestellte einen Gutachter. Er soll den Hergang aufklären.

Das Kriseninterventionsteam des BRK Erding kümmerte sich um die Angehörigen. Es ist der dritte tödliche Unfall in diesem Jahr im Landkreis Erding. ham

(Dieser Bericht wird fortlaufend aktualisiert)

Noch mehr Nachrichten aus der Region Erding lesen Sie hier. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Erding-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion