+
Treten für den sozialen Zusammenhalt im Holzland ein (v. l.): Brigitte Ehrl, Michaela Mühlen (Bürgermeisterin Inning), Ursula Eibl (Bürgermeisterin Steinkirchen), Stephanie Maier (Vorsitzende), Monika Brunner, Claudia Neumaier, Isabella Mayr und Maria Tristl.

Nachbarschaftshilfe Holzland

„Soziale Feuerwehr“ ist viel unterwegs

Die Nachbarschaftshilfe (NBH) Holzland ist an vielen Fronten im Einsatz, sie wächst und gedeiht. Das war die zentrale Botschaft in der Jahreshauptversammlung. Außerdem gibt es im Vorstand ein neues Gesicht.

Hohenpolding Schnell einig waren sich die Mitglieder der NBH Holzland bei der Nachwahl ihres Schriftführers. Zur Nachfolgerin für Michaela Brandmair, die aus privaten Gründen das Amt nicht mehr weiterführt, wurde per Akklamation und ohne Gegenstimme Isabella Mayr bestimmt. „Die Dankbarkeit und das Wissen, man wird gebraucht, geben einem sehr viel“, beschrieb die 23-jährige ihre Motivation, bei der NBH mitzuwirken.

In der vierten Generalversammlung des Vereins, im Gasthaus zur Linde in Hohenpolding, konnte Vorsitzende Stephanie Maier von einem „guten organischen Wachstum“ im Jahr 2017 berichten. 16 Helfer aus allen vier Holzlandgemeinden haben gemeinsam 1022 Einsätze geleistet, im Durchschnitt also etwa drei pro Tag. Im Jahr davor waren es noch 717 Hilfeleistungen gewesen.

Ein wesentlicher Tätigkeitsbereich der NBH sind Fahrdienste für Senioren, beispielsweise zu Arztterminen oder Einkäufen. Dabei hatte Maier errechnet, dass so im vergangenen Jahr fast 15 900 Kilometer zurückgelegt wurden. Diese Zahlen zeigten, dass sich die Klienten wohl und gut aufgehoben fühlten, resümierte Maier.

In den vergangenen vier Jahren haben sich die Aufgaben der aktiven Mitglieder stark verändert. „Dienste wie die Hilfe beim Frühjahrsputz sind mittlerweile nur noch Türöffner, die den Kontakt zum Verein herstellen. Hauptaufgabe ist heute die Betreuung“, erklärte die Vorsitzende. Gleich geblieben sei aber der Leitfaden „Der Mensch steht im Vordergrund“.

Dazu zählen selbstverständlich auch die Kleinsten. So beteiligte sich die NBH am Holzland-Ferienprogramm, besuchte den Sender Radio Trausnitz und unternahm eine Fahrt ins Apfelparadies Winkelhof in Velden. Eine regelmäßige Betreuung von Kleinkindern bietet der gemeindeübergreifende Verein mit dem Wichtelgarten in Taufkirchen und dem Zwergerlgarten in Hohenpolding. Leiterin Hannelore Krämer berichtete von einem „turbulenten Jahr“. Anfang 2017 begann der Wichtelgarten mit 29 Kleinkindern, verteilt auf zwei Gruppen. Im Verlauf des Jahres herrschte jedoch „ein Kommen und Gehen“. Dazu kam ein die Öffnungszeiten betreffender Bescheid des Landratsamts. Bisher verbrachten die „Wichtel“ sechs Stunden pro Woche in der Obhut der NBH. Diese Zeit musste auf fünf Stunden reduziert werden, ansonsten wäre der Wichtelgarten als öffentliche Einrichtung gewertet worden, habe das Landratsamt mitgeteilt. Den Zwergerlgarten besuchten bis zum Sommer 13 Kinder, darunter eine Tochter von Asylbewerbern, für die keine Kosten berechnet wurden. Seit September besteht die Gruppe aus 14 Zwei- bis Vierjährigen.

Steinkirchens Bürgermeisterin Ursula Eibl bedankte sich in ihrem Grußwort mit „Respekt und Hochachtung“ bei der NBH, die sie als „soziale Feuerwehr“ bezeichnete. Anlaufstelle für die Klienten und verantwortlich für die Koordination der Dienstleistungen ist Brigitte Ehrl. Sie ist telefonisch oder persönlich Montagvormittag und Donnerstagnachmittag in der Verwaltungsgemeinschaft Steinkirchen zu erreichen.

Nächster Termin:

Am Sonntag, 18. März, lädt die Nachbarschaftshilfe Holzland um 14 Uhr zu einem „Tanz in den Frühling“ im Gasthaus Brenninger in Niederstraubing ein.

Fabian Holzner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeidler vom Winde verweht
Er hatte so sehr auf eine Medaille gehofft. Oliver Zeidler stand im Einer-Finale bei den Ruder-Weltmeisterschaften im bulgarischen Plovdiv, die Chancen auf einen …
Zeidler vom Winde verweht
Kleinbus übersehen: Acht Verletzte
Ohne auf den Gegenverkehr zu achten, ist am Dienstagmorgen bei Schwaig ein Traktorgespann-Fahrer abgebogen. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Ford Transit wurden acht …
Kleinbus übersehen: Acht Verletzte
Wölfe mit Gewichtsproblemen
Die Gastgeber freuten sich mehr als die Gäste - 28:28 endete der erste Landesliga-Heimauftritt der St. Wolfganger Ringerwölfe gegen den TSV Trostberg. 
Wölfe mit Gewichtsproblemen
Nach Banküberfall in Forstern: Kripo hofft auf neue Hinweise durch „Aktenzeichen XY ungelöst...“
Ein Bankräuber hält die Polizei in Oberbayern in Atem - auch in Forstern schlug er im vergangenen Jahr zu. Jetzt erhofft sich die Kripo neue Hinweise durch einen Bericht …
Nach Banküberfall in Forstern: Kripo hofft auf neue Hinweise durch „Aktenzeichen XY ungelöst...“

Kommentare