Landratsamt mahnt höhere Tilgungsraten an

Steinkirchen - Das Landratsamt Erding drängt die Verwaltungsgemeinschaft Steinkirchen zu höheren Tilgrungsraten.

Die Verwaltungsgemeinschaft Steinkirchen hat einen genehmigten Haushalt. Die Rechtsaufsichtsbehörde hat keine Bedenken, wohl aber eine kritische Anmerkung: Die Tilgungsrate von 50 000 Euro auf den Geschäftsbesorgungsvertrag zum Bau des Verwaltungsgebäudes erschien der Kommunalaufsicht zu niedrig, und sie hat darauf gedrängt, dass diese im kommenden Jahr wieder auf 100 000 Euro angehoben wird.

Kämmerer Karlheinz Miksch hat dies der Gemeinschaftsversammlung vorgetragen und versichert, dass die Verwaltung sich bemühen werde, diese höhere Tilgung im Jahr 2015 wieder zu realisieren. Er hat Gründe: Der Zinssatz sei zwar mit aktuell 0,28 Prozent geradezu traumhaft niedrig, aber der Kämmerer hat eine steigende Tendenz ausgemacht. Grund genug, die Tilgungsbemühungen nicht zu vernachlässigen. Die Gemeinschaftsversammlung wollte hier nicht widersprechen. Die Verwaltungsgemeinschaft Steinkirchen hatte ihren Etatentwurf deutlich vor Jahresende 2013 bereits vorgelegt und damit auch diese rechtlichen Vorgaben der Kommunalaufsicht voll eingehalten. (klk)

Auch interessant

Kommentare