Für das große Engagement gedankt hat KLB-Chef Josef Hörmann (r.) dem langjährigen Beirat Sebastian Heindl (l.) aus Grucking, Foto: Lang

Landvolk bereitet Tag für die Familie vor

Steinkirchen - „Eine große Aufgabe“ steht dem Kreisvorstand der katholischen Landvolkbewegung (KLB) Erding dieses Jahr ins Haus: die Diözesanversammlung Ende März.

Steinkirchen - Die Diözesanversammlung, die am Samstag, 26. März, von 9 bis 16 Uhr in Algasing stattfindet, sei ein Ereignis, das nur alle zehn Jahre in den Landkreis komme, meinte Josef Hörmann vom Landkreisteam, wie es jetzt heißt. In der Kreisversammlung am Dienstag im Pfarrsaal Steinkirchen erklärte Teamkollegin Resi Grandinger, dass der Kreisverband mit der Ausrichtung dieses Bildungstages für Mitglieder und Interessierte beauftragt wurde. Der Tag solle vor allem von Familien genutzt werden. Ein Schwimmbad für Kinder stehe zur Verfügung. Kinderbetreuung für den Nachwuchs und Workshops für die Erwachsenen sollen angeboten werden. Konstruktive Ideen und helfende Hände seien willkommen. Zudem sei gewünscht, dass die KLB-Verbände „Öffentlichkeitsarbeit intensiv nutzen.“ Die jeweiligen „Schriftführer sollen den Öffentlichkeitsbeauftragten machen, damit die Leute wissen, wass macht das Landvolk eigentlich“, sagte Grandinger.

Kritisiert wurde hierbei von einem Mitglied der Internetauftritt, der besser gepflegt werden sollte, sowohl von der Diözese als auch vom Erdinger Verband. Dafür bräuchte es allerdings auf Kreisebene einen Freiwilligen, der diese Aufgabe übernehme. Desweiteren wurde vereinbart, dass die Holzland-KLB dieses Jahr die Bruder-Klaus-Andacht im September gestaltet. Auch die Theaterfahrt nach Halsbach werde wieder angeboten, um das Stück „Das schwarze Jahr“ Ende Juli zu besuchen.

Auch Nachwahlen standen bei der KLB auf dem Programm. Sebastian Heindl aus Grucking wollte seine Elternzeit nehmen, wie er es nannte, und stieg kurzfristig als Beirat aus. Hörmann bedauerte dies sehr, sprach sogar von eimem „Schock“. Er verstand es aber, dass ein junger Familienvater und Unternehmer seine Zeit und Kraft für diese Dinge brauche. Neun Jahre habe Heindl in die KLB Erding investiert, sich als aktiver Mitarbeiter und Mitgestalter des Programms engagiert und gerne auch kritisch seine Meinung geäußert.

Seinen Posten übernimmt Christine Fleidl, die erst bei den vorangegangenen Neuwahlen im Vorjahr von ihren Amt zurücktrat. Sie war bei der Versammlung aber nicht anwesend. (mel)

Auch interessant

Kommentare