Bestens aufgestellt: Die neu gewählte Hohenpoldinger Vorstandschaft mit (v. l.) Irmgard Rott (2. Vorsitzende) , Christine Huber (Beisitzerin), Rosmarie Hochwascher (Schatzmeisterin), Wally Rott (Vorsitzende), Maria Götz (Beisitzerin), Rita Kronseder (Beisitzerin) und Monika Kronseder (Schriftführerin). Foto: Aicher

Wally Rott hat ihre Frauen weiter bestens im Griff

Hohenpolding - Die Pflicht mit dem Angenehmen kann die Frauengemeinschaft (FG) Hohenpolding hervorragend verbinden.

So wurden die Neuwahlen im Saal der VR-Bank kurzerhand mit einem Kaffee- und Kuchenschmaus „verfeinert“.

Vorsitzende Wally Rott hat den Verein seit fünf Jahren bestens im Griff. Genug Erfahrung in der Vereinsführung hatte sie bereits in ihrer Funktion als 2. Vorsitzende seit der Gründung gesammelt. Darum schenkten ihr die 49 anwesenden Mitglieder bei den Neuwahlen einstimmig das Vertrauen für eine zweite Amtsperiode.

Ihr rechte Hand, die 2. Vorsitzende Irmgard Rott, steht ihr in den kommenden vier Jahren wieder zur Seite. Dagegen verlässt Schatzmeisterin Maria Wagner das Führungsteam. Seit der Gründung am 27. Oktober 1986 war sie Mitglied der Vorstandschaft. Ihr Amt übernahm Rosmarie Hochwascher. Schriftführerin Christina Pleiner kandidierte nach zwei Amtsperioden nicht mehr. Die Aktivitäten der FG schreibt künftig Monika Kronseder nieder.

Schließlich trat auch noch Beisitzerin Maria Scheidl nach zwölf Jahren aus der Vorstandschaft aus. Das ausgeschiedene Trio wird offiziell am 3. Februar verabschiedet. Als Beisitzerinnen engagieren sich in Zukunft Rita Kronseder, sowie neu Maria Götz und Christine Huber.

Auch interessant

Kommentare