1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding

Holzschrank fängt Flammen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Timo Aichele

Kommentare

Ein defekter Holzofen war die Ursache für den Zimmerbrand bei Buch.
Ein defekter Holzofen war die Ursache für den Zimmerbrand bei Buch. © Feuerwehr Buch am Buchrain

Die Feuerwehr war bei Brandeinsätzen gefordert. Dabei ging es um einen Zimmerbrand auf einem Bauernhof und einen Kellerbrand nach brandgefährlichen Arbeiten an einem Öltank.

Pastetten/Buch – Einsatzkräfte der Feuerwehren waren am Wochenende bei zwei Bränden in Häusern gefordert. Verletzte gab es nicht. Bei einem Zimmerbrand auf einem Bauernhof in der Gemeinde Buch am Buchrain summierte sich der Sachschaden nach Angaben der Polizeiinspektion Erding allerdings auf 10 000 Euro. Bei einem Kellerbrand in Poigenberg (Gemeinde Pastetten) waren es 30 000 Euro.

Dort zerkleinerte ein 66-jähriger Pastettener laut Polizei am Freitag alte Öltanks im Keller mit der Flex. Hierbei entzündeten sich gegen 12.10 Uhr die Sägespäne, die zur Bindung des alten Öls vorgesehen waren. Ein Löschversuch seitens des Verursachers musste aufgrund der starken Rauch- und Hitzeentwicklung abgebrochen werden. Zudem riss auch noch eine Hauptwasserleitung, wodurch der Keller überflutet wurde. Der Brand wurde durch die Feuerwehren Pastetten und Reithofen-Harthofen schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Die Rauchwolke war bei der Anfahrt nach Feuerwehrangaben schon von weitem zu sehen gewesen. Die alarmierte Drehleiter der Feuerwehr Markt Schwaben musste nicht zum Einsatz gebracht werden.

Wegen der geplatzten Wasserleitung im Keller lag die Vermutung nahe, dass ein Öl-Wasser-Gemisch im Keller versickerte. Tests des Wassers im Keller und mehrere Kontrollen am naheliegenden Bach zusammen mit dem Wasserwirtschaftsamt haben dies Vermutung aber nicht bestätigt. Schließlich wurde der Keller mittels Überdrucklüfter rauchfrei gemacht, die Kameraden konnten nach rund 2,5 Stunden wieder einrücken.

Ein technischer Defekt an einem Holzofen war die Ursache für den Zimmerbrand in den frühen Morgenstunden des Samstags in der Gemeinde Buch. Das Abluftrohr erhitzte sich nach Angaben der Polizei so stark, dass der davor stehende Holzschrank gegen 4 Uhr in Brand geriet.

Weitere Möbelstücke fingen ebenfalls Feuer, die Flammen gingen aber nicht auf das Gebäude über. Die Bausubstanz des Bauernhauses wurde nicht beschädigt. Keiner der Bewohner wurde verletzt, auch wenn laut Alarmierung zunächst von etwas anderem ausgegangen werden musste. Der gesamte Sachschaden beträgt etwa 10 000 Euro.

Der Brand wurde durch die Feuerwehren Forstern, Buch am Buchrain und Isen erfolgreich bekämpft. Zunächst überprüften die Aktiven nach Angaben der Bucher Wehr, ob noch Personen im Gebäude sind. Als das ausgeschlossen war, konnte es mit der eigentlichen Brandbekämpfung losgehen. Teilweise mussten Fehlböden geöffnet werden, um nach Glutnestern zu suchen.

Die Feuerwehr Lengdorf war am Freitag auf der A 94 gefragt. Dort brannte gegen 10 Uhr auf Höhe Pasenberg auf der Fahrbahn in Richtung Passau ein Opel Corsa. Der Kleinwagen hatte im Motorraum Feuer gefangen. Der Brand wurde rasch durch Beteiligte gelöscht, sodass lediglich eine Brandwache und das Binden von Betriebsstoffen nötig war. Die Sperrung der rechten Fahrspur konnte schnell wieder aufgehoben werden.

Auch interessant

Kommentare