+
Beim Schützenabend der Hubertusschützen Oberneuching wurden für ihre Ergebnisse geehrt (sitzend, v. l.): Emma Rieder, Christine Knauer, Thomas Quixtner, Miriam Matzinger, (stehend, v. l.) Verena Koller, Albert Schlaffer, Franziska Eberl, Martin Kroh, Theresa Mair, Martin Lanzl, Hermann Kressirer, Erwin Matzinger, Verena Ismair, Stefan Kressirer, Laetitia Weber, Veronika Schindlbeck und Anna Käser. 

Hubertus Oberneuching 

Kressirer sichert sich nach 43 Jahren wieder die Königskette

Nach 43 Jahren darf sich Hermann Kressirer wieder die Königskette der Hubertusschützen Oberneuching umhängen.

Oberneuching– Nach 43 Jahren darf sich Hermann Kressirer wieder die Königskette der Hubertusschützen Oberneuching umhängen. Er wurde mit einem 19,2 Teiler zum neuen Schützenkönig gekürt. Den zweiten Platz belegte als Wurstkönig Martin Lanzl (24,0), den dritten als Breznkönig Erwin Matzinger (26,7). Beim Schützenabend im Gasthaus Neuwirt in Oberneuching wurden die Besten der Saison geehrt.

Die Jugendwanderscheibe hat Miriam Matzinger mit einem 69,5 Teiler vor Timon Ebner (132,5) und Veronika Schindlbeck (135,7) gewonnen. Beim Jugendwanderpokal setzte sich Ebner mit einem 49,6 Teiler gegen Verena Koller (76,4) und Matzinger (126,7) durch. Bei der Entscheidung der Jugendmeisterschaft, bei der die besten zehn Schießen der Saison gewertet werden, belegte wiederum Matzinger mit 841 Ringen vor Ebner (796) Platz 1, dritte wurde Laetitia Weber (789).

Den Schülerwanderpokal darf Tobias Mair mit einem 104,5 Teiler sein Eigen nennen. Besitzerin des Vereinswanderpokals in den kommenden zwölf Monaten ist Emma Rieder (6,9). Sie verwies Albert Schlaffer (21,8) und Franziska Eberl (36,3) auf die Plätze.

Den Gedächtniswanderpokal errang Thomas Quixtner mit einem 21,2 Teiler vor Martin Kroh mit 97 Ringen und Erwin Matzinger mit einem 21,6 Teiler. Die Vereinsmeisterschaft sicherte sich Theresa Mair mit 942 Ringen, gefolgt von Stefan Kressirer (936, beste Serie 98), Erwin Matzinger (936, beste Serie 96) und Thomas Quixtner (936, beste Serie 95).

Verena Ismair gewann den Damenpokal (13,6 Teiler). Das Er&Sie-Schießen entschieden Quixtner und Christine Knauer für sich.  akr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

 Erding braucht einen Masterplan
An diesem Wochenende finden die Erdinger Gewerbetage statt. Im Wochenendkommentar beleuchtet Redaktionsleiter Hans Moritz die neue Wirtschaftspolitik der Stadt und ihre …
 Erding braucht einen Masterplan
Drei auf einen Streich
Über diese Kunden wird man bei der VR-Bank Erding noch lange reden....
Drei auf einen Streich
Hagl ist heiß auf Fernwärme
Große Geschlossenheit und Zufriedenheit herrscht im CSU-Ortsverband Tegernbach. Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Stettner in Hochstraß wurde der gesamte …
Hagl ist heiß auf Fernwärme
Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention
Der Markt Isen baut seine Jugendarbeit aus. Die neue Sozialpädagogin Michaela Lehner soll sich aber nicht nur um die Schüler kümmern.
Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention

Kommentare