+
Spontan auf die Rennstrecke begaben sich Mitglieder des Burschenvereins Oberes Vilstal. Stilgerecht starteten sie aus den Hundeboxen. 

40. Hunderennen in Großköchlham 

Coco und weitere Champions

Mit hängender Zunge und wehenden Ohren jagten am Pfingstmontag fast 100 Hunde über die Strecke in Großköchlham. Aber auch auf zwei Beinen nahmen Sprinter an dem Rennen teil.

GroßköchlhamZum 40. Mal richtete der Schützenverein Gemütlichkeit Großköchlham ein Hunderennen aus, und Gemütlichkeit schien gestern auch das Motto einiger Vierbeiner zu sein. So war es oft schon ein Erfolg, wenn das Ziel überhaupt erreicht wurde, unabhängig von der gemessenen Zeit. „Das Ganze ist eine Gaudi, hier laufen keine trainierten Windhunde“, sagte Konrad Weber vom Verein dazu.

Die Regeln sind einfach. An einem Hang inmitten des kleinen Dorfes im Gemeindegebiet Taufkirchen wurde eine circa 250 Meter lange Bahn abgesteckt. Die Halter gaben ihre Hunde an der Startbox ab, und auf Kommando wurde vom anderen Ende mit Pfeifen, Schreien und Leckerlis angelockt. Bei hohen Temperaturen war dann aber oftmals nicht auszumachen ob der Weg vom Start zum Ziel für die Haustiere oder ihre Herrchen anstrengender war.

Sieger in der Kategorie Klein (Stockmaß bis 32 cm) war Buddy von Michaela Glasauer aus Unterhofkirchen mit einer Zeit von 13,7 Sekunden. Er setzte sich in einem Feld mit 36 Teilnehmern durch. 10,5 Sekunden brauchte der nächste Sieger, Coco von Reinhold Schröttinger aus Vilsbiburg aus Vilsbiburg (Stockmaß bis 54 cm, 37 Teilnehmer). Ceyenne von Marika Scherer aus Grafing siegte mit 10,7 Sekunden bei den größten Hunden (21 Teilnehmer). Die ersten drei Plätze jeder Klasse bekamen einen Pokal, an weitere Teilnehmer gingen Sachpreise.

Zum Jubiläum wurde eine Wette am Rande des Rennens wiederholt, die vor 40 Jahren den Ausschlag für die Bekanntheit des Spektakels gegeben hatte. Wie damals maßen auch heuer junge Männer ihre Kraft mit einem PS-starken Traktor. Den Mitgliedern der Burschenvereine Oberes Vilstal und Hohenpolding gelang es mehrfach, einen 100-PS-Deutz der vorwärts Gas gab, an Seilen zu stoppen und rückwärts zu ziehen.

Bilder vom 40. Hunderennen in Großköchlham 

Fabian Holzner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Einige Firmen würden gerne Asylbewerber einstellen. Doch diesen fehlt häufig die Arbeitserlaubnis. Sogar mitten in der Ausbildung wird die Erlaubnis entzogen.
Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
In Erding sind falsche Polizisten unterwegs. Es gibt ein erstes Opfer. Die „echte“ Polizei rät zu größter Vorsicht.
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
Streit in Asylunterkunft
Drei Polizeiautos sind am Montagmittag zur Flüchtlingsunterkunft nach Schwindkirchen gerast. Ursächlich war ein mysteriöser Notruf. Darum ging es: 
Streit in Asylunterkunft
Stier verletzt Landwirt schwer
Mit zahlreichen Knochenbrüchen ging es für einen Langenpreisinger Landwirt vom Stall direkt in den Schockraum einer Münchner Klinik. Das war der Grund:
Stier verletzt Landwirt schwer

Kommentare