+
Spendenübergabe für Blumenschmuck in der Kirche: (v. l) Marille Faltlhauser für Filialkirche Großwimpasing, Maria Limmer (Pfarrkirche Inning), Pastoralreferent Toni Emehrer, Marianne Unterreitmaier (Filialkirche Adlberg), Juliane Spangenberg (Filialkirche Ottering) und die Vorsitzende Monika Eschbaumer.

Frauengemeinschaft INNING

3150 Euro gespendet

Die Frauengemeinschaft Inning hat im vergangenen Jahr 3150 Euro für gute Zwecke gespendet.

Inning – Gespendet werden konnte Dank vieler fleißiger Helfer, die bei vielen Veranstaltungen wie Osterbasar, Kräuterbuschenverkauf und Adventsbasar aktiv waren und so für Einnahmen sorgten. Das berichtete die Vorsitzende Monika Eschbaumer bei der Generalversammlung. Mit Geld unterstützt wurden unter anderem die Inninger Mittagsbetreuung, das Kinderhaus, Schule und Mutter-Kind-Gruppe, das Therapeutische Reiten in Taufkirchen, die Ministrantenreisekasse für die Romwallfahrt im Sommer, der Hospizverein Erding, das Leserhilfswerk des Erdinger/Dorfener Anzeigers „Licht in die Herzen“ und die „Sternstunden“-Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks. Bei den „Sternstunden“ wurde eine Seniorenpatenschaft aufgebaut, die inzwischen ein Jahr läuft. mokro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Erkenntnisse nach Horror-Unfall mit totem Biker: Polizei sucht nach weiterem Beteiligten
Einen Toten und drei Schwerverletzte hat ein grauenhafter Unfall nahe Hörlkofen gefordert. Die Umstände des tödlichen Crashs erschüttern selbst erfahrene Retter.
Neue Erkenntnisse nach Horror-Unfall mit totem Biker: Polizei sucht nach weiterem Beteiligten
Neues Wohngebiet in Eicherloh
Wie die meisten Kommunen derzeit, verfolgt auch die Gemeinde Finsing das Ziel, Wohnbauland für die einheimische Bevölkerung zu entwickeln.
Neues Wohngebiet in Eicherloh
Glocken läuten wieder
Die vier Glocken in der Wörther Pfarrkirche St. Peter, die wegen des Kirchenbrands im März 2016 lange verstummt waren, läuten am morgigen Freitagabend um 18 Uhr wieder. 
Glocken läuten wieder
Kindertagesstätte: Kirche nimmt mehr Geld in die Hand
Die Gemeinde Ottenhofen hat mit der katholischen Kirchenstiftung eine für die Gemeinde günstige Betriebskostenvereinbarung für die Kindertagesstätte abschließen können.
Kindertagesstätte: Kirche nimmt mehr Geld in die Hand

Kommentare