Puzzlearbeit: Der Festausschuss hat ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Foto: Lang

Inninger Festausschuss

39. Holzlandvolksfest: Mit Schafkopfrennen und Bobby-Car-Challenge

Inning - Alpencasanovas, Bobby-Car-Challenge, Klassentreffen und vegetarische Küche. Um beim 39. Holzlandvolksfest den Besuchern möglichst viel Abwechslung, gute Unterhaltung und feinste Küche zu bieten, hat sich der Inninger Festausschuss einiges überlegt.

Das 39. Holzlandvolksfest steigt im kommenden Jahr in der Zeit vom 12. bis 16. Mai in Inning. Pro Verein arbeiten mit dem jeweiligen Vorsitzenden zwei weitere Mitglieder und Bürgermeisterin Michaela Mühlen seit Monaten am Programm und am Ablauf.

Der größte Arbeitsaufwand war bis dato die Organisation des Schülertreffens der Jahrgänge 1920 bis 1998, die Hans Schumertl federführend übernimmt. „Es ist das erste seit 20 Jahren“, sagt er. Knapp 200 Adressen mussten ausfindig gemacht und Einladungen verschickt werden. Nur Schüler, die auch in der Gemeinde Inning gewohnt haben, werden angeschrieben. „Die älteste lebende Person ist über 95 Jahre, die jüngste 18“, erzählt Schumertl. Innig hatte eine eigenständige Schule, und viele Schüler seien hier in die Grundschule gegangen, erklärt er: „Auch Flüchtlinge, die zuerst beim Wirt untergebracht waren und dann bei den Bauern verteilt wurden“, um schließlich andere Wege einzuschlagen. Das Schülertreffen ist am Samstag, 14. Mai, ab 11.30 Uhr.

Schumertl ist der Kassier des Holzlandvolksfestes. Hier hilft ihm erstmals Sonja Heinemann von der Feuerwehr. Sie sieht sich als „Mädchen für alles“ und bringt auch die Ideen für das jüngere Publikum mit ein. Für sie, aber auch für die jung gebliebene Generation wird ein zweites Mal die Downhill-Bobby-Car-Challenge durchgeführt, in der am Sonntag, 15. Mai, ab 13 Uhr, in drei Altersklassen gestartet werden kann. Auch das Schafkopfturnier findet am Sonntag, um 10 Uhr, statt. 1000 Euro in bar ist der erste Preis. „Das kommt gut an“, weißt Feuerwehrvorsitzender Hans Thaler.

Gleiches gilt für die Alpencasanovas aus München, die am Samstag, 14. Mai, auftreten. Zur Eröffnung am Donnerstag, 12. Mai, spielt nach dem Festzug und dem erstmaligen Ozapfa durch Mühlen traditionell die Holzlandkapelle. Für Freitag wurden die Münchner G’schichten, für Sonntag d’Moosner und für Montag Da Huawa, da Meier & I engagiert. Karten für Letzere gibt es im Vorverkauf bei der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen für 22 Euro.

Eine tolle Überraschung soll wieder die Bar werden, für die Martin „Ratze“ Rattenberger mit Team Martin Brosi und Valentin Huber verantwortlich zeichnet. Es soll keine Hütt’n mehr werden, aber „Natur pur“, mehr verrät der „Ratze“ noch nicht. Neben bewährten Schmankerln liebäugeln die Inninger für ihre Wiesn 2016 mit Gyros und vegetarischer Küche. Alles kommt aus der Region, versteht sich: die Backwaren aus Schröding, Fleisch und Wurst aus Niederstraubing und Maria Thalheim. Fahrgeschäfte gibt es keine, der Festausschuss setzt auf Schießbude, Süßigkeiten- und Crepestand, zudem am Sonntag und Montag auf eine Hüpfburg. „Bei uns ist nicht der Umsatz, sondern die Zufriedenheit der Besucher wichtig“, betont Schumertl. Auch eine eigene Homepage haben die Inninger von ihrem Webdesigner Stefan Voglhuber entwerfen lassen. Unter www.holzlandvolksfest.de ist alles Wissenswerte nachzulesen.

Birgit Lang

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feiern mit karibischem Lebensgefühl
Sie sind recht umtriebige junge Mädls, die sich vor drei Jahren in der Dirndlschaft Hohenlinden-Pemmering zusammengefunden haben.
Feiern mit karibischem Lebensgefühl
Im Holz ist der Wurm drin
Zu kämpfen haben die Waldbesitzer im Landkreis Erding. Das wurde bei ihrer Jahreshauptversammlung wieder einmal deutlich. Vor allem der heiße Spätsommer hat dem Wald …
Im Holz ist der Wurm drin
BechErding: Mehrweg statt Müll
Erding - Mehrweg statt ex und hop: Im Landkreis Erding wackeln die Coffee-to-go-Becher!
BechErding: Mehrweg statt Müll
Warnung vor falschem Polizisten
Bislang war das Phänomen falscher Polizisten, die Bürger übers Ohr hauen wollen, vor allem aus München bekannt. Nun sind auch im Raum Erding mehrere Bürger von einem …
Warnung vor falschem Polizisten

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare