1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Inning am Holz

Hund frisst Rattengift: Polizei rät rund um Inning zur Leine

Erstellt:

Von: Timo Aichele

Kommentare

Ein Hund wurde vermutlich durch Rattengift vergiftet. (Symbolbild)
Ein Hund wurde vermutlich durch Rattengift vergiftet. (Symbolbild) © dpa

Vom Gassigehen musste ein Hund direkt zum Tierarzt gebracht werden. Das Tier hatte offensichtlich Rattengift gefressen. Die Frage ist nun, ob es ein Giftköder war.

Inning – Den Albtraum aller Hundebesitzer erlebte eine Frau am Samstag in Inning. Ihr Hund hatte während eines Spaziergangs auf einem Feld beim Gewerbegebiet Adlberg etwas Unbekanntes aufgenommen. Danach verschlechterte sich nach Angaben der Polizei der Gesundheitszustand des Tieres. Vermutlich hatte der Hund Rattengift erwischt.

Der Tierarzt, zu die Frau ihren vierbeinigen Liebling bracht, rettete das Leben des neun Monate alten Hundes. Nach Auskunft des Veterinärs könnte der Hund Rattengift gefressen haben. In welcher Form und in welcher Weise konnte nicht genauer geklärt werden.

Die Polizeiinspektion weist in diesem Zusammenhang darauf hin , dass es auch zu einer Vergiftung kommt, wenn Hunde beispielsweise an Rattengift verendete Kleintiere fressen.

Eine Abklärung vor Ort erbrachte keine Hinweise, dass Giftköder ausgelegt worden sind. Dennoch wird appelliert, Hunde nur an der Leine auszuführen.

Auch interessant

Kommentare