+
Außergewöhnliche Bandbreite: Der Männerchor Nurmana begeisterte beim Konzert in der Inninger Kirche St. Stephanus.

Konzert Nurmana

Mitreißende Zeitreise

Das Leben Jesu in zwölf Etappen, dargestellt mit einer Mischung aus Musik und Lesung. Der Männerchor Nurmana aus dem Holzland überraschte bei seinem Konzert einmal mehr.

Inning – Eine außergewöhnliche Bandbreite, vom Bibeltext bis hin zum Popsong, präsentierte Nurmana beim Oratorium Yeshua. Der Männerchor, unter der Leitung von Christian Rott, der das Werk für Nurmana arrangiert hatte, wurde bei der Uraufführung in Inning unterstützt von Rudi Ernst an der Trompete und Stephan Lanzl am Schlagzeug.

Die Kirche St. Stephanus bot für die atmosphärische und stimmgewaltige Darbietung den passenden Rahmen und eine beeindruckende Akustik. So konnten die Stimmen der jeweils drei Tenöre und Bässe sowie die Besonderheiten der Arrangementkunst Rotts, der das Oratorium am E-Piano begleitete, besonders intensiv auf das Publikum wirken. Die von Sepp Jell vorgetragenen Textpassagen, die überwiegend aus den vier Evangelien entnommen waren, wurden mit sphärischen Orgelklängen begleitet.

Das Werk ist ein Querschnitt durch mehrere Musikepochen – modernisiert und zugeschnitten auf die Interpreten. Für das Publikum war das Konzert eine mitreißende Zeitreise von mittelalterlichen Klängen bis hin zu bekannten Popmelodien, ungewöhnlich aber gelungen in Szene gesetzt und technisch beeindruckend dargeboten von Lanzl am Schlagwerk.

Für das „Wiegenlied“ zu Jesu Geburt nutzte Rott die Möglichkeiten des E-Pianos und begleitete den Chor mit Harfenklängen. Beim Lied „Du bist Petrus der Fels“ sorgte der Einsatz aller Instrumente für eine epische Stimmung, die den Inhalt, die ersten Taten Jesu, gelungen widerspiegelte.

Der Männerchor erntete für seine einstündige, kurzweilige Darbietung stehenden Applaus von den restlos begeisterten Besuchern. Wer die gelungene Premiere von Yeshua verpasst hat, dem bietet sich am 15. Oktober in der Wartenberger Kirche nochmal die Gelegenheit, in den Genuss der Vorstellung zu kommen.

Fabian Holzner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ehe für alle: Lenz dagegen, Schurer dafür
Die Ehe für alle spaltet das politische Berlin. Die unterschiedlichen Auffassungen reichen bis nach Erding. So wollen Andreas Lenz (CSU) und Ewald Schurer (SPD) am …
Ehe für alle: Lenz dagegen, Schurer dafür
Brummifahrer leicht verletzt
Bei einem Spiegelstreifer zweier Lkws am Mittwochmorgen ist ein Brummifahrer verletzt worden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.
Brummifahrer leicht verletzt
Beil: Dieselverbot trifft die Kleinen
Das Handwerk in Erding hat auch eine kräftige weibliche Stimme. Die Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) zogen jetzt Bilanz über ein veranstaltungsreiches Jahr.
Beil: Dieselverbot trifft die Kleinen
Debatte um Dixi-Klo und Badestrand
Die sanitären Anlagen am beliebten Baisch-Weiher sind nicht ausreichend. Bürgermeister Peter Deimel hofft auf Unterstützung vom Landratsamt. Die Diskussion über eine …
Debatte um Dixi-Klo und Badestrand

Kommentare