Zwei Schalen und ein Labormitarbeiter
+
Corona-Tests sind nach wie vor angesagt für Ungeimpfte.

Überwiegend Jüngere infiziert

30 neue bestätigte Fälle im Landkreis Mühldorf a. Inn

Die Zahl der aktiven Fälle beträgt derzeit 117. Die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stichzeitpunkt laut RKI (Stand: 01. September 2021, 03:14 Uhr) bei 77,3.


Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf a. Inn gibt es seit der letzten Statusmeldung vom Dienstag, 31. August 30 neue bestätigte Corona-Fälle. (Stand: 01.09.2021, 00:00 Uhr).

Neuinfektionen nach Infektionsumfeld

13 der Neuinfektionen ergaben sich als Folgefälle von bereits bestätigten Indexfällen. Bei 10 neuen Fällen handelt es sich um Reiserückkehrer aus Montenegro, Albanien, dem Kosovo und aus Italien. Bei 7 weiteren Fällen ist die Ansteckungsquelle unklar.

Sechs der betroffenen Personen waren geimpft.

Neuinfektionen nach Altersgruppen

Eine Neuinfektion fällt in die Altersgruppe 0-4 Jahre, 6 Fälle sind der Altersgruppe 5-14 Jahren zuzuordnen. 11 Neuinfektionen ergaben sich in der Altersgruppe 15-34 Jahre, 9 in der Gruppe der 35-59-Jährigen, ein Fall in der Gruppe 60-79 Jahre und 2 Personen sind über 80 Jahre alt.

Neuinfektionen nach Wohnort

Ampfing 2

Buchbach 2

Egglkofen 1

Haag i. OB 1

Jettenbach 1

Maitenbeth 1

Mühldorf a. Inn 9

Neumarkt St. Veit 1

Oberneukirchen 1

Obertaufkirchen 3

Rechtmehring 3

Schwindegg 4

Waldkraiburg 1

Testzahlen im Landkreis

In der Woche vom 23. August bis 29. August 2021 wurden insgesamt 1.297 PCR-Tests (Vorwoche: 1.118) im Testzentrum und in den Heimen im Landkreis durchgeführt. Die Zahl der gemeldeten Schnell- bzw. Selbsttests belief sich auf 5.283 (Vorwoche: 6.609) in den Testzentren und in den Heimen im Landkreis.

Da die Erfassung der Testzahlen auf freiwilligen Meldungen beruht, sind sie nicht abschließend. Im Landkreis werden mehr Tests wie beispielsweise bei niedergelassenen Ärzten oder Unternehmen durchgeführt.

Auch interessant

Kommentare