Spendenübergabe: Hans Kiel, Tina Brenner, Marianne Bauer, Sophie Grasser, Brigitte Hundschell, Lisa Stritzl-Goreczko und Gerda Zizek (v. l.). Foto: (Bauer)

Klinikum Schwabing

1500 Euro für krebskranke Kinder

Isen – Die katholische Frauengemeinschaft Isen hat für die Elterinitiative krebskranker Kinder des Klinikums Schwabing 1500 Euro gespendet.

Das Geld ist der Erlös aus dem Verkauf von Backwaren und Kaffee der Frauengemeinschaft und Landfrauen beim diesjährigen Kreuzmarkt.

Die Elterninitiative wurde 1985 gegründet und unterstützt krebskranke Kinder und deren Angehörige, die in München behandelt werden, in vielfacher Weise. So wird zum Beispiel die Ausstattung der kinderonkologischen Station des Klinikums Schwabing bezuschusst, Ernährungstherapie, Kunst- und Musiktherapie für die kleinen Patienten finanziert. Darüber hinaus wird für Eltern und Geschwister erkrankter Kinder die Möglichkeit geschaffen, in einer kliniknahen Wohnung der Elterninitiative zu übernachten. Die Initiative versteht sich als Interessensvertreter und Fürsprecher der betroffenen Familien. Ziel ist es, die Lebenssituation krebskranker Kinder und ihrer Familien zu verbessern, sie in ihrer Extrembelastung zu stützen und ihnen Perspektiven zu bieten – während der akuten Erkrankung, aber auch in den Jahren danach.

Bei der Übergabe der Spende in der Schwabinger Klinik an Hans Kiel, den Vorsitzenden der Elterninitiative, dessen Stellvertreterin Gerda Zizek und Lisa Stritzl-Goreczko, waren von der Isener Frauengemeinschaft die Vorsitzende Brigitte Hundschell, Tina Brenner und Marianne Bauer sowie Sophie Grasser von den Landfrauen dabei. ar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hagl ist heiß auf Fernwärme
Große Geschlossenheit und Zufriedenheit herrscht im CSU-Ortsverband Tegernbach. Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Stettner in Hochstraß wurde der gesamte …
Hagl ist heiß auf Fernwärme
Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention
Der Markt Isen baut seine Jugendarbeit aus. Die neue Sozialpädagogin Michaela Lehner soll sich aber nicht nur um die Schüler kümmern.
Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention
Wetters Segen für den Schutz der Mutter Gottes
Der Mai ist die Zeit der besonderen Marienverehrung. Gläubige versammeln sich jetzt allerorten in christlicher Tradition zu Maiandachten. Eine ganz besondere Maiandacht …
Wetters Segen für den Schutz der Mutter Gottes
Schmid will 50 000 Euro Schadenersatz
Erding - Der Streit zwischen Schwenkgrill-Betreiber Sascha Schmid und dem Verschönerungsverein Erding geht in die nächste Runde. Schmid hatte geklagt, weil er mit seinem …
Schmid will 50 000 Euro Schadenersatz

Kommentare