Spendenübergabe: Hans Kiel, Tina Brenner, Marianne Bauer, Sophie Grasser, Brigitte Hundschell, Lisa Stritzl-Goreczko und Gerda Zizek (v. l.). Foto: (Bauer)

Klinikum Schwabing

1500 Euro für krebskranke Kinder

Isen – Die katholische Frauengemeinschaft Isen hat für die Elterinitiative krebskranker Kinder des Klinikums Schwabing 1500 Euro gespendet.

Das Geld ist der Erlös aus dem Verkauf von Backwaren und Kaffee der Frauengemeinschaft und Landfrauen beim diesjährigen Kreuzmarkt.

Die Elterninitiative wurde 1985 gegründet und unterstützt krebskranke Kinder und deren Angehörige, die in München behandelt werden, in vielfacher Weise. So wird zum Beispiel die Ausstattung der kinderonkologischen Station des Klinikums Schwabing bezuschusst, Ernährungstherapie, Kunst- und Musiktherapie für die kleinen Patienten finanziert. Darüber hinaus wird für Eltern und Geschwister erkrankter Kinder die Möglichkeit geschaffen, in einer kliniknahen Wohnung der Elterninitiative zu übernachten. Die Initiative versteht sich als Interessensvertreter und Fürsprecher der betroffenen Familien. Ziel ist es, die Lebenssituation krebskranker Kinder und ihrer Familien zu verbessern, sie in ihrer Extrembelastung zu stützen und ihnen Perspektiven zu bieten – während der akuten Erkrankung, aber auch in den Jahren danach.

Bei der Übergabe der Spende in der Schwabinger Klinik an Hans Kiel, den Vorsitzenden der Elterninitiative, dessen Stellvertreterin Gerda Zizek und Lisa Stritzl-Goreczko, waren von der Isener Frauengemeinschaft die Vorsitzende Brigitte Hundschell, Tina Brenner und Marianne Bauer sowie Sophie Grasser von den Landfrauen dabei. ar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtpark: Sanierung beginnt
Schweres Gerät in Erdings grüner Lunge: Diese Woche haben die Arbeiten für den zweiten Sanierungsabschnitt des Erdinger Stadtparks begonnen
Stadtpark: Sanierung beginnt
B388: Betrunkener flüchtet nach Unfall
Ein völlig betrunkener Autofahrer hat am Donnerstagabend auf der B 388 einen Unfall verursacht und sich danach aus dem Staub gemacht. Die Polizei schnappte den Mann noch …
B388: Betrunkener flüchtet nach Unfall
Wahlbenachrichtigungen verschwunden: Das müssen Sie beachten
Zahlreiche Erdinger haben ihre Wahlbenachrichtigung verspätet oder gar nicht erhalten. Dennoch muss keiner um sein Wahlrecht fürchten. Dafür sorgt die Stadt Erding.
Wahlbenachrichtigungen verschwunden: Das müssen Sie beachten
Anbau wäre die kostengünstigste Lösung
Einigkeit, ob das ausgelagerte Schulhaus in Eichenried auch in Zukunft bestehen soll, herrscht unter den Gemeinderäten von Moosinning noch immer nicht. Sie nähern sich …
Anbau wäre die kostengünstigste Lösung

Kommentare