Polizeiauto mit Blaulicht bei Nacht.
+
Polizeieinsatz in Isener Asylunterkunft. (Symbolbild)

Die Jugendliche galt als vermisst

Bei Einsatz in Asylunterkunft: Polizist und Mädchen (15) stürzen aus Fenster

  • Katharina Haase
    vonKatharina Haase
    schließen


Bei einem Einsatz wegen Ruhestörung sind ein Polizist sowie eine Jugendliche in einer Asyluntrkunft im bayerischen Isen aus einem Fenster gestürzt.

Isen - Bei einem nächtlichen Polizeieinsatz in Isen im Landkreis Erding, sind ein Polizist und eine 15-jährige Jugendliche aus einem Fenster gestürzt.

Wie die Polizei mitteilt, war der 36-jährige Beamte Teil einer Streifenbesatzung, die in der Nacht zum Donnerstag, 8. April, gegen 00.15 Uhr zu einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber im oberbayerischen Isen gerufen wurde. Offenbar war bei der Einsatzzentrale eine Meldung wegen Ruhestörung eingegangen.

Einsatz in Asylunterkunft: Polizist und Mädchen stürzen aus Fenster

Bei Ankunft an der Einrichtung suchten die Beamten zunächst das Unterkunftszimmer auf, in dem die zu laut verhaltenden Personen gemeldet wurden. Die Polizisten trafen dort auf die beiden berechtigten Bewohner des Zimmers, zwei 20 und 23 Jahre alte Männer. Diese wurden von den Beamten erfolgreich zur Ruhe ermahnt. Jedoch entdeckten die Beamten in dem Zimmer noch ein Mädchen, eine 15-jährige Jugendliche aus München. Diese hielt sich offenbar unberechtigt in der Asylunterkunft auf.

Bei dem Versuch, die Personalien des Mädchens aufzunehmen, versuchte die 15-Jährige durch ein Fenster aus dem Obergeschoss des Gebäudes zu entkommen. Einer der beiden Beamten, ein 36-jähriger Polizeioberkommissar, versuchte das Mädchen an ihrer Flucht zu hindern. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzten die beiden daraufhin aus dem geöffneten Fenster etwa vier Meter zusammen in die Tiefe.

Nach Fenstersturz in Asylunterkunft in Isen: Jugendliche flüchtet zu Fuß - sie galt als vermisst

Während der 36-Jährige verletzt zurückblieb, setzte die Jugendliche ihre Flucht zunächst zu Fuß fort, konnte jedoch kurz darauf von einer weiteren Streifenbesatzung aufgegriffen werden. Bei Überprüfung ihrer Personalien stellten die Beamten fest, dass bereits im Rahmen einer Vermisstenmeldung nach dem Mädchen gefahndet worden war. Die 15-Jährige wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der schwer verletzte Polizist musste mit mehreren Knochenfrakturen ebenfalls stationär aufgenommen werden. Die Polizeiinspektion Dorfen ermittelt nun zu dem genauen Unfallhergang.

Erding-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Erding-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Erding – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare