Der Kapitän geht: Bauhofleiter Rupert Häusler (M.) wurde von Bürgermeister Siegfried Fischer (l.) und Verwaltungsleiter Werner Christofori in den Ruhestand verabschiedet. Foto: Hber

Rupert Häusler im Ruhestand

Bauhof-Kapitän geht von Bord

Isen – Abschied von einer Institution: Der Markt Isen hat seinen Bauhofleiter Rupert Häusler in den Ruhestand verabschiedet.

23 Jahre war Häusler für Straßenbau und Winterdienst, Kanalanschlüsse und Leitungsbau, Grünpflege und Gebäudeunterhalt verantwortlich. „Mit Rupert Häusler geht ein echter Kapitän und Steuermann von Bord“, sagte Bürgermeister Siegfried Fischer bei der Feier, zu der Häusler seine Kollegen aus Bauhof und Verwaltung ins Rathaus eingeladen hatte. „Er hat das alte Segelschiff Bauhof Isen übernommen und zu einem schlagkräftigen Schnellboot gemacht“, machte Fischer deutlich.

Doch der Bauhofleiter, der ursprünglich als Wasserwart eingestellt worden war, habe oft genug auch andere Aufgaben übernehmen müssen, sagte Fischer und nannte Sozialarbeiter, Streitschlichter und Bürgerbüro, Schulhausmeister, Schlüsseldienst und „Retter in der Not“. Denn Häusler habe auch nachts oder an Wochenenden Einsatz gehabt, wenn es Rohrverstopfungen oder Wasserschäden zu beheben galt, „oder wenn die Fenster des Schulsekretariats nach einem Einbruch gesichert werden mussten“. Großes Lob äußerte Fischer für Häuslers Loyalität gegenüber Bürgermeister, Verwaltung und Kollegen. „Einen raueren Ton hat er nur dann angeschlagen, wenn er sich vor seinen Bauhof gestellt hat, weil die Ansprüche und Erwartungshaltungen wieder einmal ins Uferlose zu gehen drohten“, charakterisierte Fischer seinen ehemaligen Mitarbeiter.  ahu

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schurer rät seiner SPD: Sag niemals nie
Das vorzeitige Aus für die Jamaika-Koalition in Berlin hat auch die Politik in Erding in Ratlosigkeit gestürzt. Neuwahlen will ein Jahr vor der Landtagswahl kaum jemand. …
Schurer rät seiner SPD: Sag niemals nie
Denny aus Eicherloh
Zwei Männer, ein Mädel: Fürs Foto posiert ausnahmsweise nur ein Teil der Familie, als da sind Denny, der frischgebackene Nachwuchs, Schwesterchen Marie und Papa Toni …
Denny aus Eicherloh
Zum Ratschen in Bianca’s Treff
Isen hat einen neuen Treffpunkt zum Ratschen oder für eine Halbe zwischendurch: „Bianca’s Treff“ hat an der Ecke Am Gries/Münchner Straße.
Zum Ratschen in Bianca’s Treff
„Wir wollen keine tote Ortschaft sein“
Die Eichenrieder machten ihrem Ärger auf der Bürgerversammlung Luft. Und wieder war das Schulhaus das bestimmende Thema.
„Wir wollen keine tote Ortschaft sein“

Kommentare