In einer Nacht- und Nebel-Aktion

Fini zur Pemmeringer Primiz-Sekretärin erhoben

In Pemmering ist das „Primiz-Fieber“ ausgebrochen. Der gesamte Ort und die Pfarrei freuen sich auf das erste Heilige Messopfer vom kommenden Neupriester Tobias Prinzhorn, der am Sonntag, 26. Juni, in seinem Heimatort Primiz feiert.

Pemmering – Jetzt haben nachtaktive Frauen zu später Stunde für zusätzliche Erheiterung im Ort gesorgt. Sie überraschten ihre Freundin Josefine Berg mit einem großen Transparent vor ihrem Hauseingang. Zwischen Girlanden geschmückt war dort zu lesen: „Neueröffnung Primizbüro Pemmering – 25 Stunden Service“. Daneben platziert eine lebensgroße Stoffpuppe mit ihrem Konterfei und Telefon und Schreibmappe in der Hand.

Josefine Berg, zugleich 2. Pfarrgemeinderatsvorsitzende in Pemmering und einzige Frau im Primizausschuss, war überrascht und erfreut zugleich über die gelungene Aktion. In einem Gedicht gab es zudem aufmunternde Worte für Fini, die sich mit ihren Mitstreitern seit Wochen um die Primizvorbereitungen kümmert.

Schnell hat sich diese Aktion im Ort herumgesprochen. Viele Spaziergänger schauten am Ahornweg vorbei und staunten ebenso über die gelungene Überraschung. Die „frischgebackene Primiz-Sekretärin“ lud auch spontan zu einer kleinen Eröffnungsparty ein.

Peter Stadler

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ulrike Scharf gibt Landesvorsitz ab
Ulrike Scharf ist nicht länger Vorsitzende der Wasserwacht Bayern.
Ulrike Scharf gibt Landesvorsitz ab
Seit 140 Jahren retten, löschen, bergen, schützen
Bei strahlendem Sonnenschein beging die Freiwillige Feuerwehr Hörlkofen ihr 140-jähriges Bestehen.
Seit 140 Jahren retten, löschen, bergen, schützen
Trachtenwallfahrt bei Kaiserwetter
Bei herrlichstem Frühsommerwetter startete an Christi Himmelfahrt zum 57. Mal die traditionelle, vom Heimat- und Volkstrachtenverein Wartenberg ins Leben gerufene …
Trachtenwallfahrt bei Kaiserwetter
Spielerische Botschaft gegen Fremdenhass
Die Theaterwerkstatt der Mittelschule Altenerding hat das Stück „(M)ausland ist überall“ in der Schulaula präsentiert und sich damit gegen Ausländerfeindlichkeit …
Spielerische Botschaft gegen Fremdenhass

Kommentare